Samstag, 14. Mai 2016

{Gesehen} Der Verdacht des Mr. Whicher Teil 3-4

Tja wer die guten alten Sherlock Holmes Filme liebt, oder aber Ripper Street, der wird auch Der Verdacht des Mr. Whicher mögen.

Insgesamt gibt es vier Fälle die Mr. Whicher bearbeitet. Immer zwei Fälle pro DVD. Leider habe ich nur die letzten beiden Fälle bekommen, aber ich hoffe mal, dass die Serie weiter fortgesetzt wird, da sie mir richtig gut gefallen hat.



"Mein Fleisch und Blut" (OT: Beyond the pale) (Fall 3):
Wir befinden uns um 1860 (also ca. 30 Jahre vor Sherlock Holmes Zeit).
Mr. Whicher ist ein sehr ruhiger Privatdetektiv, der von der Polizei suspendiert wurde (warum erfährt man wohl in der ersten DVD). Genau der Minister, der nicht ganz unschuldig an Whichers Suspendierung bei der Polizei war, Sir Edward Shore, Vater von Captain Charles Shore, bittet ihn um Hilfe. Sein Sohn wird von einem Inder verfolgt. Dieser ist mit seiner Frau und den beiden Söhnen gerade erst aus Indien zurückgekehrt. Wenig später wird der Inder tot aufgefunden. Wer hat den Inder ermordet und wer will noch immer die Kinder von Cpt Charles Shore entführen? Whicher geht dabei über seine Verpflichtung gegenüber seines Arbeitgebers hinaus und ermittelt auch den Tod des Inders. Das die Famlie ein Geheimnis birgt und auch deshalb nicht zur Polizei gegangen ist scheint klar, doch um was es sich handelt wird man, Dank des Mr. Whicher, etwas später erfahren.

"Der Schein trügt "(OT: The ties that bind) (Teil 4):
Ja der Mr. Whicher ist eine Figur die sehr sympathisch rüberkommt. Nicht hektisch und schreit nicht rum (so wie viele britische Privatdetektive und Detectives - die ich auch sehr mag :)).
Im Auftrag von Sir Henry Coverly muss Mr. Whicher diesmal die Untreue seiner Frau dokumentieren und diese muss sich dann vor Gericht verantworten. Zu dieser Zeit war das eine sehr missliche Lage für eine Frau die in der Gesellschaft hoch angesehen war. Fortan würde sie geächtet sein und ihr ganzes Geld und ihren Besitz verlieren. Als der Liebhaber Matthew Thorogood nicht zum Gerichtstermin erscheint, begibt sich Mr. Whicher in das Dörfchen, indem Matthew Thorogood lebte und stellt dessen Ableben fest. Hat der Ehemann den Liebhaber umgebracht? Oder war es gar jemand aus dem Dorf? Mr. Whicher muss in dem Dorf bleiben um den Verhältnisse des Ablebens von Matthew Thorogood zu klären. Dabei kommt er auch einem anderen Geheimnis von Thorogood auf die Spur. Dieser hatte scheinbar nicht nur eine Geliebte aus hohen gesellschaftlichen Kreisen, sondern auch ein einfaches Mädchen, mit der er sogar ein Kind hat.
Auch diesmal ermittelt Mr. Whicher wieder über seinen Auftraggeber hinaus und möchte herausfinden, wer den Geliebten von Mrs. Coverly umgebracht hat.


Beide Fälle waren sehr gut gemacht und haben uns sehr gut gefallen! Spannend bis zum Schluss!
Ich hoffe man hört noch mehr von Mr. Whicher!

Hier noch ein kleiner Trailer von Polyband:




Alles Liebe,


*Rezensionsexpemplar

Kommentare:

  1. Oh wow,das klingt ja voll spannend! Werd ich mir auch zulegen,danke für den Tipp :)

    LG,Theresa von https://dasmachichselber.blogspot.co.at

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh ja ich finde ihn toll! Bin überhaupt ein Fan von der Zeit um 1880. Bin aber dennoch froh da nicht gelebt zu haben...glaub dann wär ich nimma, mit meinen ganzen Wehwehchen.

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...