Sonntag, 13. September 2020

Gelesen - Bücher im August 2020

Ich hab mich vor allem auf Kinderbücher gestürzt und diese verschlungen, da sie schnell zu lesen sind. Dabei habe ich oft köstlich amüsiert und auch laut aufgelacht. Ich freue mich schon darauf diese mal mit dem Dude gemeinsam zu lesen.

Sechs Beine oder mehr von Ute Löwenberg Mit Illustrationen von Britta Teckentrup

 Das Buch ist wirklich wahnsinnig schön illustriert und die Insekten darin sind so toll künstlerisch gestaltet, sodass man das Buch einfach gern haben muss. Drinnen steht zum Beispiel auch was das schnellste Insekt ist. Angeblich ist eine Bremse 145 kmh schnell, was wir so eigentlich nicht im Internet gefunden haben. Dennoch bietet dieser kleine Insektenführer einiges an Wissen. Zum Beispiel wird ein Durchschnitt eines Insekts und einer Spinne erkärt. Spinnen gehören ja zu den Arachnoiden mit ihren acht Beinchen. Man erfährt, was ein Mistkäfer so alles stemmen muss und wie fleißig die Bienen wirklich sind, auch wenn sie sich mal gegen Wespen wehren müssen. Dieses hübsche Buch ist nicht nur etwas für kleine Entdecker, sondern auch durchaus für insektenverliebte Erwachsene.

Die Pinguin Spione - Die unheimliche Eiscreme von Sam Hay

Dies ist bereits der 2. Band der Pinguin Spione. Den ersten haben wir nicht gelesen, aber man kommt dennoch gut mit. Scheinbar haben die zwei kleinen Pinguine Jackson und Quentin Hobbydetektiv gespielt und eigentlich wollen sie ja zum FBI was ihnen etwas Ärger eingebrockt hat. Deshalb müssen sie zur Strafe auch die Terassen von Möwenkacke befreien, was sich etwas schwierig gestaltet, da die olle alte Pinguinoma immer die Möwen füttern muss. Da hat sich Quentin etwas tolles ausgedacht. Rollschuhe mit Bürsten und Helme mit Löffel um die Möwen zu verscheuchen. Dummerweise funktioniert das mit dem Bremsen nicht so richtig und sie werden zur Lachnummer der anderen Schüler. Egal, denn der Onkel beim FBI feiert heute seinen Geburtstag in der Eisdiele. Er isst mit seinen Freunden ein seltsam leuchtendes Eis und verhält sich sehr seltsam, denn er erkennt Quentin und Jackson nicht und fährt in einem seltsamen Wagen der Eisfirma weg. Wenig später läuft in den Nachrichten, dass der Onkel eine Bank überfallen haben soll...
Wieso verhält er sich plötzlich so seltsam, überfällt eine Bank und was hat es mit dem leuchtenden Eis auf sich?

Ritter werden leicht gemacht - Ein äußerst nerviger Bär von Vivian French und David Melling

Dies ist der dritte Band der Ritter werden leicht gemacht Reihe. Leider habe ich den ersten Band nicht gelesen. Im zweiten Band machte sich unser kleiner Ritter ja auf die Suche nach dem perfekten weißen Roß und hat es auch gefunden. Im dritten Band geht es darum das perfekte Ritterschwert zu finden. Sam macht sich also mit Brunella (kurz Nella) auf die Suche. Aber laut Schriftrolle muss erst ein Schloss gefangen werden, bevor man das Schwert findet. Doch was ist damit gemeint? Ein Schloss fangen? Wie soll das gehen? Egal, die beiden schmeissen sich auf ihre Pferde und reiten einfach mal los. Dabei helfen sie erst den undankbaren Zwerg Septimus Splint sich aus seiner Not zu befreien. Er hat sich in den langen Bart gehackt und kommt nun nicht mehr frei. Doch Dank kann man von ihm keinen erwarten. Dann treffen sie auf Brumm den Bären, der die beiden unbedingt begleiten möchte. Kann Brumm ihnen helfen das Schwert zu finden oder ist er doch nur ein nerviger Bär? Ich habe das Buch zum Einschlafen vorlesen wollen und es selbst auf einen Rutsch durchgelesen. Egal, jetzt kann ich es noch einmal meinen Kleinen vorlesen. Ich mag die Ritter-Reihe total gerne und freue mich schon auf den nächsten Band!

Jacky Marrone - Rettet die drei kleinen Schweinchen Bd.1 von Franziska Biermann

Die Autorin hat hier auch supersüß illustriert. Die erste Krimistory rund um den schlauen Detektiv-Fuchs Jacky Marrone führt uns in die Baubranche. Die drei kleinen Schweinchen bitten Jacky um Hilfe, denn ein Phantom sabotiert ihre Baustellen. Dadurch sind die Menschen die in die Wohnungen ziehen wollen verärgert. Ziegelsteine verschwinden und stattdessen gibt es ein Lebkuchenhaus. Als Jacky eine Nacht auf der Baustelle verbringt, wird er in das Dixie-Klo der Baustelle gesprerrt und 20 Meter mit einen Kran in die Luft befördert. Dann verschwinden auch noch die Bauarbeiter, die angst vor dem Phantom haben. Es wird Zeit, dass Jacky sich Ausrüstung und Hilfe in Alice´Detektiv- und Spionageladen holt. Er bekommt die nagelneuen Lichtschwerter, mit denen man ein Lichternetz bildet um das Phantom zu fangen. Doch er kann das Netz nicht alleine bedienen und benötigt so die Hilfe von Alice und den nervigen drei Schweinchen. Wird es ihnen gelingen das Phantom zu fangen? Warum bekomme ich plötzlich Lust einen Blaubeer-Kaugummi zu kauen? Ist das Sellerie Schnitzel Rezept auch wirklich lecker?

Jacky Marrone - Jagt die Goldpfote Bd.2 von Franziska Biermann

Im nächsten Band muss Jacky Goldpfote schnappen. Irgendwie hat Jacky keinen richtig neuen aufregenden Fall bekommen. Vielleicht sollte er sein neues Büro nicht so gut tarnen? Da kommt plötzlich ein altes Mütterchen zu ihm ins Büro und kramt in ihrer Tasche rum um ein Bündel Scheine rauszuholen. Super! Endlich ein neuer Fall. Die Witwe Bolte (...wieso denk ich jetzt an Wilhelm Busch ;)) beauftragt Jacky ihr Huhn zu finden, welches ihr gestohlen wurde. Hm, ob da wohl Max und Moritz ihre Finger im Spiel haben? Gut, kein supertoller Auftrag, so ein gestohlenes Huhn Aurelia (welches wie Gold glänzt und goldene Eier legt), aber Jacky braucht das Geld. Immerhin hat er gerade einen teuren Agentenkoffer aus Großbritannien bei Alice´ Fachgeschäft für Detektivbedarf gekauft. Also auf zur Witwe Bolte und ihr altes tolles Haus nach Spuren untersucht, welche ihn zu R. Stilzchens Laden führt der zufälligerweise alles aus Gold führt...

Die Illustrationen wie die lustigen Geschichten sind einfach der Wahnsinn. Ich lese immer zum Abendritual laut vor und sowohl Kind wie auch Eltern sind begeistert. Da mag man gar nicht einschlafen. Zum Glück sind die Geschichten nicht überlang und können relativ flott durchgelesen werden. Wir wollen auch einen so tollen Aktenkoffer, ein Rad welches unsere Gedanken liest und ein Sprühseil!

Im November erscheint der dritte Band und wir könnens kaum erwarten!

 

Wildplanzen essen von Leoniek Bontje, Yvet Noordermeer

Das Buch ist echt was fürs Auge und es ist wirklich erstaunlich, welche Pflanzen einem beim Wandern oder nur spazierengehen begegnen, die wirklich essbar sind. Manche Blüten sehen nicht nur schön aus, sondern schmecken auch gut. Das Buch mit all den schönen Fotos macht wirklich lust mal selbst ein paar Blüten zu pflücken und daraus etwas feines zu zaubern. Die Rezept sind echt toll und man bekommt richtig Freude drauf. Leider gibt es auch zwei Pfannkuchen-Rezepte und einmal gibt man einfach die Blüten ins Joghurt (was für mich jetzt nicht wirklich ein Rezept ist...). Aber das ist wirklich meckern auf hohen Niveau. Das Buch zeigt einem vor allem, bei seinen Spaziergängen einfach offener durch die Welt zu gehen und sich auch mal etwas zu trauen. Einfach experimentieren und aufmerksam auf seinen Weg sein. Die Fotos sind wirklich toll gestaltet und man erkennt die gezeigten Blumen auch wirklich gut wieder.
Ganz zum Schluss ist noch eine schnelle Erklärung, dass man auch Auszüge herstellen kann. Das hätte mich auch näher interessiert, für welche Leiden es welche Auszüge gibt.

Schottland...ist für mich die absolute Sehnsucht. Ich würde so gerne mal dorthin, aber wieder einmal konnten wir nicht weg. Einerseits ist uns der Zwerg noch zu klein, andererseits ist das Geld knapp und dann kam sowieso Corona. Also was sollte man anderes tun als einfach mal die Seele baumeln lassen und einfach so mit Bildern auf Reisen zu gehen. 

Dies habe ich mit Highlights Schottland gemacht. Wirklich ein toller Bilderband, dachte ich, aber eigentlich ist es ein Reiseführer mit richtigen Routen zu den Top 50 Zielen in Schottland. Natürlich darf da Edinburgh und Glasgow nicht fehlen, aber auch nach Shetland wird man geleitet. Ich muss sagen, dass mich die tollen großen Bilder noch "reisehungriger" gemacht haben. Ich finde es ist ein tolle "Appetitmacher", aber zum Mitnehmen wohl etwas zu groß. 

Dann doch lieber den Führer Schottland mit dem Wohnmobil. Hier gibt es hilfreiche Tipps und Routen in Schottland. Ich hätte mich auch noch gerne ein Thema zum Wildcampen gewünscht, was ja in Schottland durchaus erlaubt ist. Aber sonst hat der Autor hier wirklich viele schöne Routen zusammengetragen und auch die wichtigsten Campingplätze sind verzeichnet. Um ehrlich zu sein, sind wir uns noch unsicher ob wir wirklich Schottland mit dem Wohnmobil bereisen wollen. Aber auch hierzu macht der Reiseführer Mut und gibt hilfreiche Tipps. Was will man also mehr. 

Hidden Secrets Schottland bietet wirklich einiges. Es ist allerdings kein herkömmlicher Reiseführer. Es sind lediglich kleine Tipps mit Adressen dazu aufgelistet. Dafür gibt es auch Skurille Souvenirs oder zum Thema Rent a Bike hilfreiche Tipps, wozu man auch zB. den Hund des Ladens beim Namen nennt, oder man den Ladenbesitzer um einen Kaffee bitten soll, da der herrlich dort schmeckt. Das fand ich besonders witzig, da man gleich das Gefühl bekommt hier wurde wirklich einiges Herzblut reingesteckt. 

Die Guck Mal - Tief in den Wald und - Auf der Wiese Bücher sind ab 24 Monate und wirklich ein absoluter Blickfang. Die dicken Kartons machen ein Umblättern wirklich einfach und die Löcher darin machen neugierig auf das letzte Blatt. Die Bilder sind so wunderschön gestaltet, dass mein Kleiner es wirklich liebt sie anzusehen und auch schon öfters nach der Blume gegriffen hat. Dazu gibt es zu jedem Tier einen kleinen Reim. Dazu sind diese Bücher auch noch in Deutschland unter ökologischen Auflagen hergestellt worden, auf recycelten Karton und ungiftiger Farbe.

Wer kennt sie nicht TKKG! Oder die drei Fragezeichen??? Ich habe sie beide geliebt und liebe sie heute noch zum Einschlafen! Deshalb fand ich das TKKG Junior Diebe, Gauner, Betrüger! Findest du den Täter Buch besonders spannend. Man kann dabei selbst mitraten und hinten drin mit Sticker das Phantombild anhand der Beschreibund in der Geschichte erstellen. Es gibt insgesamt vier Geschichten darin. In der ersten Geschichte wird ein Skilauf mittels einer Drohne sabotiert und die vier Freunde müssen anhand der Beschreibungen des Pistenrauben-Fahrers und Liftbetreibers der Spur nachgehen. Sie führt sie bis in den Ort zur Rezeption usw. Der zweite Fall führt die Freunde in einen Tierpark, indem die Tiere freigelassen werden. Plötzlich taucht ein Elch auf dem Schulgelände auf, doch niemand glaubt unseren Freunden. Sie gehen der Sache nach und entecken eine seltsame Frau, die aus dem Wald rennt. Ich finde es toll, dass man selbst aktiv werden und ein Täterprofil erstellen kann.Was ich daran weniger toll finde, die Lösung eines Phantombildes ist direkt neben den Stickern (also Sticker blaue Augen, Brille, Muttermal usw.). So sieht man ja bereits die Lösung, wenn man die Sticker aussucht. Ich habe dann einfach ein Blatt mit einer Büroklammer auf dem Lösungsbild befestigt, somit war das also auch kein Drama.

Wie bereits oben beschrieben, hängt mein Herz wirklich an dem Vereinigten Königreich. Leider ist der Brexit nun bald vollzogen und auch hier gibt es dann einige Einschränkungen, die uns Touris betreffen. Auch diesbezüglich wurde der Baedeker Smart London schon auf den neuesten Stand gebracht. Zwar weiß man noch nicht genau was alles kommt, aber zumindest der Hinweis (möglicherweise Prepaid Phone besorgen usw.) ist ja schon mal toll, da ich an vieles wohl nicht gedacht hätte. London wird in fünf Regionen unterteilt und darin gibt es dann tolle Routen für den Tag mit allerlei Tipps. Dieser Tag zB. "Mein Tag mit Mode" ist dann zeitlich durchgetaktet und startet um 9 Uhr. Anfangs gibt es auch zur Orientuierung einen kleinen Stadtplan-Überblick. Später gibt es noch anderes Sehenswerte aufgelistet in dieser Region und zum Schluss gibt es dann Tipps rund ums Essen gehen in dieser Region. Was ich neben der Ringbuchform noch an den Baedeker Smart liebe ist hinten drin der Reiseatlas zum Nachschlagen. Ich liebe sowas, da man dann nicht mit den faltbaren Plan herumwurschteln muss (ganz hinten in der Transparentfolie ist natürlich noch der faltbare Cityplan drin). Der Baedeker Smart Schottland ist ganz ähnlich aufgebaut. Es gibt die Kapitel Edinburgh, Glasgow, Süden Schottlands und Zentralschottland. Was ich darin toll fand, es gibt natürlich wieder Touren mit Uhrzeit usw., aber u.a. gibt es auch eine Radtour darin als gelungene Abwechslung.Die Baedeker Smart Reiseführer sind natürlich beide in Ringbuchform, was ich persönlich besonders praktisch finde.

Der Wanderführer Schottland ist ein weiteres Highlight. Ich würde ja liebend gerne dort wandern gehen. Mein Freund machte mich darauf aufmerksam, dass das ein richtiger Wanderführer ist...also zum Wandern...so richtig. Ja, da macht man schon einige Kilometer und wandert bei den Routen kaum unter 3-4 Stunden. Die drei ersten beschriebenen Routen gehen überhaupt über mehrere Tage (bis 10 Tage).  Der Anspruch der Routen geht von + bis +++ den schwersten und längsten (7 Stunden usw.) Routen. Die kleinen aber meist knackigen Routen sind anfangs kurz in einem Überblick erklärt, was ich persönlich wirklich super finde, da ich ungern vor Überraschungen stehe was das Wandern anbelangt. Frei nach: "Nein, wir sind gleich da nur noch da hinter der Kurve bergauf rauf...okay, nein noch eine Kurve bergauf...aber dann sind wir da..." Bei welchen Ausguck man dann in sounso viel Minuten sein sollte ist auch verzeichnet, samt Höhenmeter.

Der Kinderreiseführer Komm mit nach London ist mein absolutes Lieblingteil! Nein, ganz ehrlich I heart London und ich habe schon so viele Dokus über London gesehen und Reiseführer verschlungen, aber dieser Reiseführer ist ein wirkliches Highlight und das nicht nur für Kinder. Es gibt so viel Wissenswertes, was ich auch noch nicht wusste. Liebevoll für Kinder aufbereitet in kurzen Absätzen das wichtigste erklärt, dazu ein kleines Bildchen und zwei süße Hosts begleiten dich auf deinen Weg durch London. Da gibt es zB. Gruseliges wie die aufgespießten Köpfe auf der London Bridge, wo auch Guy Fawkes Kopf 1606 verweste. Oder das es in der Hoxton Street einen Monsters Supplies Laden gibt indem man Hirnmarmelade kaufen kann. Das es beim Hyde Park eine Wohnung um 140 Mio. gibt oder in der Leinster Terrace eine Atrappenfassade hinter der sich kein Haus sondern ein Ubahneingang befindet. London schmalstes Haus ist gerade mal 1,8m breit und kostete dennoch 500 000 Pfund. Warum die Tatzen der Löwenstatuen am Trafalgar Square aber die von Katzen und nicht von Löwen sind, müsst ihr schon selbst rausfinden.

Ich hatte mal ein Popup-Buch als Kind, aber dann habe ich wieder vergessen, dass sowas existiert. Wie süß ist das denn bitte? Das Buch ist all denen gewidmet, die aus dem Wunderwerk des Eies schlüpfen. Das bedeutet, es sind nicht nur Amsel und Pinguin, sondern auch Meeresschildkröte und Krokodil darunter. Wunderschön dargestellt mit dem wunderschönen Material Papier in einem einzigartigen Popup-Meisterwerk. Einfach und doch effektiv und anschaulich mit kleinen Text daneben, präsentiert sich Was schlüpft aus dem Ei? von Maike Biederstädt.

Der großartige Kinderbuchklassiker Der geheime Garten von Frances Hodgson Burnett gelesen von der wunderbaren Iris Berben. Was will man mehr? Die Geschichte um die verzogene Mary dürfte wohl jedem bekannt sein. Ich habe ja den Film in der Kindheit geliebt und habe gehört, dass dieser neu verfilmt wird. Leider mit vielen Special Effect und reichlich moderner. Dabei braucht es doch wirklich nur einen Garten und dieser ist schon Magie genug um das steinerne Herz von Mary zu erwärmen. Diese wurde von ihrer Aya in Indien aufgezogen. Als alle (auch ihre Eltern - welche sie kaum gekannt hat, da diese lieber auf Partys gingen) außer Mary an der Cholera sterben und die letzten Diener fliehen, wird Mary zu ihrem Onkel nach England geschickt. Dort lernt sie ein Rotkehlchen kennen, einen Gärtner der genauso mürrisch wie sie scheint, einen Freund der mit Tieren spricht und einen Cousin der glaubt einen Buckel zu bekommen und bald zu sterben. Der geheime Garten ist ein Klassiker, aber noch immer aktuell in all seinen Facetten. Mehr denn je benötigen wir einen Garten. Einen Garten der uns mit seinen Blüten neue Hoffnung gibt und uns zeigt, dass jeder Regen auch einen Regenbogen bringt, wenn nur die Sonne scheint. Dazu auch noch von Iris Berben gelesen, die toll ihre Stimme verstellt, sodass man immer weiß, wer gerade spricht. Wahnsinnig nett gesprochen! Lasst den Garten in euer Herz!

Die Geschichte vom Löwen, der nicht schlafen konnte von Martin Baltscheit

Der Löwe hat ein großes Einschlafproblem und fragt sämtliche Tiere der Savanne um Hilfe. Diese geben ihm wirklich gute Einschlaftipps doch nichts scheint zu helfen. Es funktioniert einfach nicht, dabei möchte der Löwe doch so gerne schlafen. Ganz zum Schluss gibt ihm der Hase doch noch den rettenden Tipp und wird prompt selbst zur Einschlafhilfe. Die farbige Illustrierung ist so richtig niedlich gestaltet, aber die Seiten sind vielleicht doch etwas dünn, sodass man wirklich aufpassen muss, dass nichts kaputt geht bei dem Buch. Aber eine wirklich süße Geschichte die bestimmt beim Einschlafen hilft. 

Natur Buggybuch-Set: Herbst und Winter von Katrin Wiehle

Die zwei Büchlein sind wirklich megasüß und unser kleiner Zwerg liebt sie. Man kann sie je nach Jahreszeit auswechseln und wir führen gerade den Herbst mit uns herum. Wir zeigen ihm dann die Blätter die vom Baum fallen und die Blätter im Buch, was ihm wirklich ganz gut gefällt. Der Hamster ist im Herbst ebenso vertreten, wie die Pilze und der Apfel mit Wurm. Im Winter kann man den Schlitten und die Schneeflocken oder den Schneemann bewundern. Die einfache Grafik ist total ansprechend und wirklich lieb gestaltet. Das Bio-Bändchen zum Anhängen ist waschbar und so wahnsinnig weich.

Ich bin das Eichhörnchen von Katrin Wiehle

Auch dieses Buch ist von Katrin Wiehle und steht dem anderen um nichts nach. Im Gegenteil, man erfährt allerlei wissenswertes über das kleine Eichhörnchen. Ich muss gestehen, dass ich einigs daraus auch nicht gewusst habe. Das Buch ist auf Recyclingpapier mit Ökofarben gedruckt und das kleine Eichhörnchen ist einfach zu niedlich. Man begleitet es und sieht seine Jungen, welche in einem Nest (genannt Kobel) aufwachsen. Dann versteckt es ein paar Nüsse für den Winter und erschnüffelt sie, wenn sie sie wieder braucht. 

Pflanzenliebe von Summer Rayne Oakes

Ich möchte den grünen Daumen so sehr, aber dann stirbt mir alles unter den Händen weg. Weil ich es zu viel gieße oder weil ich es zu wenig gieße. Da dachte ich mir, dass dieses Buch vielleicht wirklich hilfreich sein könnte. Und es gibt wirklich viele Tipps, was für Pflanzen ich an welchen Standort stellen soll. zB. wenn ich wenig Sonne und halbschatten am Fenster habe usw. Kleiner Tipp: Monstera geht wohl immer :) und ich habe mir jetzt auch so eine zugelegt. Wenn man die Youtube-Filmchen von Summer Rayne kennt, wird man von diesem Buch wohl etwas enttäuscht sein. Es gibt wirklich viel Information und auch liebenswertes rund um die Pflanze, aber leider fast keine Bilder, außer auf der Innenseite der Einbands. Das fand ich persönlich etwas schade. Dennoch gibt es ab und an kleine Pflanzendoodles, was ja auch ganz nett ist. Es melden sich auch immer wieder kleine Kommentare zu Wort, die Summer geschrieben haben, wie sie Pflanzen geheilt haben, oder wie sie einfach Pflanzen bei einem Auszug weiter vererbt haben um andere glücklich zu machen. Summer ist ja vom Land in die Stadt New York gezogen und hat ihre Pflanzen vom Landleben sehr vermisst. Dadurch hat sie sich jetzt einen kleinen Dschungel in ihrem Apartment geschaffen. Dank der netten Covergestaltung ist es auch sehr dekorativ für den Coffeetable.



Rezensionsexemplare von Randomhouse, Verlagshaus24, Harper Collins, dtv , Lonley Planet, Baedeker, Beltz und Kosmos

Mittwoch, 12. August 2020

Die richtigen Kinderschuhe

Als Elternteil fragt man sich wirklich oft, ob die Schuhe für sein Kind auch richtig gut sitzen. Sind sie schon zu klein oder haben wir sie zu groß gekauft?

Wir dachten auch, dass wir einfach mal süße Schuhe kaufen können und er wird schon damit gehen können. Leider war die Sohle viel zu hart und er ging ziemlich steif wie ein kleiner Roboter.

Es war jedes Mal ein großes Theater ihn die Schuhe anzuziehen und irgendwie konnte ich ihn auch verstehen. Einerseits denkt man sich, warum viel Geld in die Schuhe stecken, aus die er eh in einen Monat rausgewachsen ist? Andererseits möchte man auch das Beste für sein Kind und ihn nicht mit 5 Jahren zum Orthopäden schicken. 

Ich spreche da aus Erfahrung und musste ganz harte Ledereinlagen vom Spezialisten tragen! Dabei haben meine Eltern auch wirklich aufgepasst, dass ich die richtigen Schuhe trage. Das meiste Geld ging dabei für die Schuhe drauf. Als ich in die Hauptschule kam, hatte ich auch richtig hässliche gute Hausschuhe an, während andere in ihren Espandrilles herum hüpften und mich auslachten. ;)

Aber gut, zum Glück bedeutet heutzutage gute Schuhe nicht zwingend hässliche Schuhe zu haben. Dabei ist es toll, auf eine gute österreichische Marke zu setzen wie zB. Superfit.

Die Sohle ist superweich und das Velourleder ist es ebenso. Die Gummisohle stinkt nicht, wie bei anderen Kinderschuhen und man hat einfach ein gutes Gefühl, da es sich eben um ein österreichisches Erzeugnis handelt. 

Die Velourleder-Schuhe zieht der kleine Knirps auch wirklich gerne an, da wir ihm gesagt haben, dass die Schuhe so schön sind und er sie gleich Oma und Opa zeigen soll. Er ist dann gleich zu Oma und Opa gerannt und hat auf seine Schuhe geschaut und gelächelt, als sie sie bewundert haben.

Vor allem da er erst seit einigen Monaten zu laufen angefangen hat, ist es wichtig das er gut mit der Sohle abrollen kann um so das richtige Gehen zu lernen. Dadurch ist der graue Lauflernschuh auch richtig super für gerade kleine Kinder, die noch unsicher ihre Welt erkunden und sich somit auf ihren Schuh verlassen müssen.



Mittlerweile mag er seine Schuhe auch richtig gerne und zieht sie auch ohne viel meckern an. Er hebt brav einen Fuß nach den anderen und hält sich bei der Mama fest. 

Ich muss sagen, dass es im Sommer auch viel einfacher ist mit den Sandalen. Da man die schnell und einfach mit den Klettverschluss anziehen kann. Da der Zwerg mal raus und mal wieder rein will, ist das wirklich eine tolle Alternative zu den anderen Schuhen.




Was ich an den Superfit Schuhen besonders toll finde ist, dass man die Sohle rausnehmen kann und diese anzeigt, welche Schuhgröße die Beste für deinen Kinderfuß ist. Einfach den Fuß draufhalten.

Die Superfit Schuhe kann man bei Shoe4You bekommen und sich auch dort im Geschäft gut beraten lassen. Wir haben unsere von der Filiale in Brunn geholt und es gibt noch einmal etwas Sicherheit, wenn sich jemand das Kind und den Schuh noch einmal anschaut, der Erfahrung damit hat. Da waren die Damen in Brunn wirklich sehr hilfreich und nett. 

Ich finde, dass Kinderschuhe eine sehr persönliche Sache sind, wenn man noch nicht die Erfahrung hat, welche Größe den Kindern wirklich passt. Deshalb würde ich nie Schuhe online bestellen, da mir die persönliche Beratung hier sehr wichtig ist.

PR-Sample

Montag, 10. August 2020

OOTDs - Tie dye und Kleider

Ja, wer mich wirklich kennt weiß, dass ich Kleider nicht so gerne trage. Auch nicht im Sommer, auch nicht bei 40 Grad im Schatten...

Dabei sollte ich mich langsam daran gewöhnen, da manche wirklich angenehm zu tragen sind. Bei manchen Farben bin ich mir noch etwas unsicher ob sie mir wirklich stehen. Schwarz steht mir "in a gothicy vibe". Ja, schwarz ist zwar sehr hart aber irgendwie mag ich die Farbe dennoch. Zumindest habe ich viele schwarze Teile im Schrank. 

Das Kleid ist (wie alle Teile) von Femme Luxe Finery. Wenn ihr meine anderen Blogeinträge schon gesehen habt, wisst ihr bereits, dass das ein Online Shop aus Manchester ist. 

Die Lieferung der Sachen war immer total schnell von UK nach Österreich. Versandkosten gibt es auch keine, den Rückversand müsst ihr allerdings zahlen, sofern ihr etwas nicht behalten wollt.
Was ich wirklich super finde ist, dass es mittels GLS versendet wird und ihr ca. einen Tag bevor ihr die Sachen bekommt eine E-mail erhaltet, in der ihr zB. noch die Versandadresse ändern könnt. Das funktioniert ausgesprochen gut.

Das erste Kleid  ist also schwarz und ein sogenanntes Crowl Neck Dress. Crowl heißt frei übersetzt Motorhaube und mir war anfangs nicht klar, was das eigentlich sein soll? 

Es ist eine Art "Wasserfall" genau vor deinen Busen. Ich weiß nicht wirklich ob es mir gefällt, zumindest gibt es keinen Nippelblitzer, wenn man es ohne BH trägt. Also schon einmal ein Pluspunkt dafür. Die Träger sind nur an das Kleid genäht und man trägt sie auf den Armen. 

Dadurch, dass es noch ein Unterkleid innen gibt, ist es auch nicht transparent, aber dadurch wird es wiederrum etwas wärmer im Sommer.


Mein absolutes Lieblingsteil aus dieser Bestellung ist das Tie dye Shirt. Ich finde es richtig angenehm, da es auch 100% Baumwolle ist. Eigentlich sollte es ein Oversized Shirt sein und ich habe es in der Größe M genommen, allerdings ist es meiner Meinung nach nicht wirklich Oversized. Hätte ich das gewusst, hätte ich es ein paar Größen größer genommen. Ansonsten gefällt mir das Tie Dye richtig gut und die Farbe ist wirklich wunderschön. Ich habe in den 90ern auch oft Tie Dye getragen und somit war das für mich ein travel back in time. Das Shirt gibt es auch noch in Hellblau, Rosa und Violet.

Dann habe ich mir ein Loungewear Set mal in XL bestellt, weil ich mir dachte, dass es vielleicht etwas angenehmer zu tragen ist. Ich habe ja gerne Oversized Sachen, weil es einfach viel bequemer ist. Das Oberteil ist auch wirklich angenehm zu tragen, die Hose rutscht allerdings beim Gehen. Ich finde das melierte Grau wirklich total schön und ich bin überhaupt ein Graufan, da ich denke, dass mir das mit der Haarfarbe am besten passt (neben Grün).





Und zum Schluss noch einmal ein Kleid. Diesmal in der Farbe Rust, welche nicht so aufregend ist, wie ein knalliges Rot. Mir persönlich erscheint die Farbe tragbarer, weil es nicht so "woom in your eyes" ist. Wer auffallen möchte sollte natürlich zu einen Knallrot greifen :)

Was mir an dem Kleid gleich aufgefallen ist, ist das es sehr stark nach Waschmittel roch und auch kein Etikett dran war. Also ich schätze, dass schon jemand das Kleid zum Party machen ausgeführt hat und es dann in die Maschine gestopft und zurück gesendet hat. Leider ist mir auch aufgefallen, dass es vorne ein kleines Loch hat, was echt schade ist, da mir dieses Kleid weitaus besser gefallen hat, als das schwarze Kleid.

Es ist vorne auch noch mit einer Extralage versehen damit es nicht transparent ist. Was einerseits gut ist, andererseits auch wieder heißer ist. Also das ist definitiv mehr ein Herbst/Winter-Kleid auch wegen der langen Ärmel. Also ich habe bei der Hitze gerade ziemlich geschwitzt.



Die Vans sind aktuell von Shoe4You.

Die Wedges sind alte von Deichmann. 

Black Bardot Cowl Neck Ruched Midi Dress - Malia
Grey Loungewear Tracksuit Set - Maria
Mid Blue Tie Dye Oversized T-Shirt - Veda
Rust Square Neck Ruched Bodycon Mini Dress - Gina

PR Samples

Samstag, 8. August 2020

Gelesen - Bücher im Juli 2020

In nächster Zeit werde ich noch weniger zum Lesen kommen, da ich einen Job angenommen habe. Es sind zwar nur 20 Stunden die Woche und ein freier Dienstvertrag, dadurch leider kein Urlaubs- und Weihnachtsgeld und schlecht bezahlt, dafür kann ich von daheim aus arbeiten. Ich weiß, dass machen in Zeiten von Corona sowieso alle... 

Naja, das heißt also, dass ich arbeite statt zu lesen in der Zeit in der ich den Kleinen mal nicht um mich habe, aber vielleicht finde ich doch noch etwas Zeit zB. wie jetzt wenn er gerade schläft.

Das schwarze Band von Alex Beer

Wieder etwas von den allseits beliebten August Emmerich, der auch im Juli 1921 gegen den Strom schwimmt. Wobei schwimmen würde er bestimmt lieber, denn Wien wird von einer Hitzewelle heimgesucht. Er wird auf eine Kardettenschule strafinterniert, weil er den Bundeskanzler öffentlich beleidigt hat. Doch das Disziplinarverfahren ist nicht Emmerichs Problem, denn die Geheimpolizei tritt an Emmerich heran, mit der Bitte, den Spitzel in der Polizei zu finden, der einen Anschlag auf den Bundeskanzler plant. Sein Kollege Winter muss von nun an alleine ermitteln und den Fall um die ermordeten Tänzerinnen lösen. Doch eine politische Intrige erfasst alle unsere alten Charaktere auch Koja, der früher Schmuggler war, strebt nach höheren in Sachen Politik und hat ein schützendes Auge auf Winter.

Vergessen von Claire Douglas

Nach Missing und Still Alive ist das nun der nächste Roman von Claire Douglas. Nach einem Selbstmordversuch ihres Mannes will Kristy ein ganz neues Leben mit ihm anfangen. Kristy zieht es in ein kleines Dörfchen in Wales in ein altes Pfarrhaus, welches sie mit ihrer Mutter in eine Pension umwandeln möchte. Doch auch hier scheinen sie die Geister der Vergangenheit einzuholen. Jeden Morgen findet sie einen seltsamen Blumenstrauß vor der Haustür. Dann taucht auch noch ihre Cousine Selena auf, zu der Kristy kein sehr gutes Verhältnis hat. Stück für Stück setzt Douglas uns ein weiteres Puzzlestück vor und wir erfahren mehr und mehr über das zerbrochene Verhältnis der beiden.Ein ziemliches Verwirrspiel mit einigen Wendungen. Es ist ganz spannend geschrieben und Claire Douglas weiß wie immer, wie man die Spannung aufrecht erhält. Ich persönlich war etwas vom Ende enttäuscht und mir hat Missing auf jeden Fall noch immer besser gefallen. Wer also etwas von Claire Douglas lesen möchte, sollte damit beginnen. 

Teuflischer Walzer von Frank Tallis

Wieder mal steht hier nicht, dass dies bereits einer von insgesamt sieben Bänden um Max Liebermann ist. Sehr schade. Eine kleine Auflistung der Reihe im Buch würde vielen LeserInnen hilfreich sein. Dennoch kommt man gut mit und muss die anderen Bände nicht zwingend gelesen haben. Als Wienerin ist mir Max Liebermann ja schon ein Begriff...wobei ich wohl eher sagen sollte, dass ich das britische TV sehr schätze und dadurch die Vienna Blood Serie von BBC Two kennengelernt habe. Unter britischer und österreichischer Produktion wurden hier nämlich drei Fälle verfilmt. In diesem Band befinden uns im Jahr 1904 und sind wieder mit dem Psychoanalytiker Max Liebermann und den Polizisten Oskar Reinhardt unterwegs, die in einer alten Klavierfabrik eine schlimm zugerichtete Leiche entdecken. Österreich befindet sich politisch in einer Aufbruchstimmung. Sisi wurde vor ein paar Jahren ermordet und mit ihr scheint auch die Monarchie zu gehen und die Rufe der Sozialisten werden immer lauter in Wien. Da Tallis selbst auch Psychologe ist, ist es kein Wunder, warum die Figur des Max Liebermann so gut ausgearbeitet ist. Doch auch die anderen Charaktere stehen in nichts nach und auch historisch betrachtet, hat Tallis seine Hausaufgaben gemacht. Man taucht regelrecht ins Wien der 1900er Jahre ein und wird vom politischen Aufbruch wie auch von den Abgründen des Geisteszustandes des Mörders mitgerissen.

 Der Tatoosammler von Alision Belsham

Eigentlich wollte ich das Buch, weil es in Brighton spielt und ich dort schon ziemlich oft war. Dadurch war es wirklich nett, da der Pavillion und die Lanes wirklich vor meinen inneren Auge erschienen sind. In Zeiten von Corona eine echte Reise im Kopf sozusagen. Die Protagonistin Manie (auch Tattookünstlerin) ist mir zeitweise zwar etwas auf die Nerven gegangen, da sie ständig ihren Ex hinterher geschmachtet hat, aber ansonsten war das Buch echt spannend. Der Tattoosammler ist eigentlich im Hintergrund und sein Handlanger sammelt für ihn Tattoos einer Ausstellung. Nur die besten Tattookünstler werden von der Haut ihrer Kunden geschnitten und diese sterben anschließend durch die Hand des Handlangers. Manie selbst findet die erste Leiche nahe des Pavillions in Brighton und verständigt anonym die Polizei. Allerdings finden die schnell heraus, wer den Anruf getätigt hat und somit wird Manie zu einer Spezialistin in Sachen Tattoos für die Polizei. Der DI Francis Sullivan ist noch sehr jung und hat sich schnell in die Chefetage hochgearbeitet. Zum Leidwesen anderer Polizisten die in der Laufbahn übergangen wurden, wie zB. Rory. Man bekommt in den einzelnen Kapiteln die Sichweisen von Manie, Francis, Rory und Thierry (Manies Ex) mit, welche sich ständig abwechseln. Das fand ich eigentlich ganz gut, da man sich hier in die Blickwinkel aller hineinfühlen konnte. Kursiv gestaltet sind dann auch die Kapitel des Mörders, welcher das Prozedere der Lederverarbeitung sehr detailiert erklärt. Also nix für schwache Nerven. Es ist auf jeden Fall spannend und die Spannung baut sich auch weiterhin bis zum Schluss auf.

Völlig hundelos von Jo Franklin

Endlich mal wieder ein Kinderbuch. Hier geht es um Becca, die so gerne einen Hund hätte. Sie hat auch total viele davon...allerdings sind die alle aus Stoff. Ihre Mutter ist gerade wieder schwanger, dabei geht ihr jetzt schon ihr kleiner Bruder Stevie auf die Nerven mit seinen Dinosaurier-Tick. Dazu kommt, dass ihre absolute Lieblingsfreundin Emily sie nicht mehr beachtet und nur noch Augen für die hochnäsige Lily hat, die scheinbar alles von ihren Eltern bekommt. Das neueste Handy, Tablet und jetzt auch noch einen Hund? Das ist einfach zuviel für die arme Becca. Das Buch enthält auch ein tolles Weihnachtskapitel, deshalb war es jetzt im Sommer etwas seltsam zu lesen, aber echt super für vor Weihnachten. Zu Weihnachten bittet ihr Cousin Tim sie, auf den Hund seiner Freundin aufzupassen. Monty tritt nun für eine Woche in Beccas Leben und stellt alles auf den Kopf, da er noch sehr jung und nicht erzogen ist. Becca lernt, dass ein Hund sehr viel Verantwortung und Arbeit bedeutet, aber auch sehr viel Liebe und Freude geben kann. Schafft er es am Ende gar, dass Becca wieder von Emily beachtet wird? Ein wirklich herzerwärmendes Buch mit wunderschönen Illustrationen.

Ritter werden leicht gemacht - Ein äußerst nerviger Bär von Vivian French und David Melling

Dies ist der dritte Band der Ritter werden leicht gemacht Reihe. Leider habe ich den ersten Band nicht gelesen. Im zweiten Band machte sich unser kleiner Ritter ja auf die Suche nach dem perfekten weißen Roß und hat es auch gefunden. Im dritten Band geht es darum das perfekte Ritterschwert zu finden. Sam macht sich also mit Brunella (kurz Nella) auf die Suche. Aber laut Schriftrolle muss erst ein Schloss gefangen werden, bevor man das Schwert findet. Doch was ist damit gemeint? Ein Schloss fangen? Wie soll das gehen? Egal, die beiden schmeissen sich auf ihre Pferde und reiten einfach mal los. Dabei helfen sie erst den undankbaren Zwerg Septimus Splint sich aus seiner Not zu befreien. Er hat sich in den langen Bart gehackt und kommt nun nicht mehr frei. Doch Dank kann man von ihm keinen erwarten. Dann treffen sie auf Brumm den Bären, der die beiden unbedingt begleiten möchte. Kann Brumm ihnen helfen das Schwert zu finden oder ist er doch nur ein nerviger Bär? Ich habe das Buch zum Einschlafen vorlesen wollen und es selbst auf einen Rutsch durchgelesen. Egal, jetzt kann ich es noch einmal meinen Kleinen vorlesen. Ich mag die Ritter-Reihe total gerne und freue mich schon auf den nächsten Band!

Jacky Marrone - Rettet die drei kleinen Schweinchen Bd.1 von Franziska Biermann

Die Autorin hat hier auch supersüß illustriert. Die erste Krimistory rund um den schlauen Detektiv-Fuchs Jacky Marrone führt uns in die Baubranche. Die drei kleinen Schweinchen bitten Jacky um Hilfe, denn ein Phantom sabotiert ihre Baustellen. Dadurch sind die Menschen die in die Wohnungen ziehen wollen verärgert. Ziegelsteine verschwinden und stattdessen gibt es ein Lebkuchenhaus. Als Jacky eine Nacht auf der Baustelle verbringt, wird er in das Dixie-Klo der Baustelle gesprerrt und 20 Meter mit einen Kran in die Luft befördert. Dann verschwinden auch noch die Bauarbeiter, die angst vor dem Phantom haben. Es wird Zeit, dass Jacky sich Ausrüstung und Hilfe in Alice´Detektiv- und Spionageladen holt. Er bekommt die nagelneuen Lichtschwerter, mit denen man ein Lichternetz bildet um das Phantom zu fangen. Doch er kann das Netz nicht alleine bedienen und benötigt so die Hilfe von Alice und den nervigen drei Schweinchen. Wird es ihnen gelingen das Phantom zu fangen? Warum bekomme ich plötzlich Lust einen Blaubeer-Kaugummi zu kauen? Ist das Sellerie Schnitzel Rezept auch wirklich lecker?

Jacky Marrone - Jagt die Goldpfote Bd.2 von Franziska Biermann

Im nächsten Band muss Jacky Goldpfote schnappen. Irgendwie hat Jacky keinen richtig neuen aufregenden Fall bekommen. Vielleicht sollte er sein neues Büro nicht so gut tarnen? Da kommt plötzlich ein altes Mütterchen zu ihm ins Büro und kramt in ihrer Tasche rum um ein Bündel Scheine rauszuholen. Super! Endlich ein neuer Fall. Die Witwe Bolte (...wieso denk ich jetzt an Wilhelm Busch ;)) beauftragt Jacky ihr Huhn zu finden, welches ihr gestohlen wurde. Hm, ob da wohl Max und Moritz ihre Finger im Spiel haben? Gut, kein supertoller Auftrag, so ein gestohlenes Huhn Aurelia (welches wie Gold glänzt und goldene Eier legt), aber Jacky braucht das Geld. Immerhin hat er gerade einen teuren Agentenkoffer aus Großbritannien bei Alice´ Fachgeschäft für Detektivbedarf gekauft. Also auf zur Witwe Bolte und ihr altes tolles Haus nach Spuren untersucht, welche ihn zu R. Stilzchens Laden führt der zufälligerweise alles aus Gold führt...

Die Illustrationen wie die lustigen Geschichten sind einfach der Wahnsinn. Ich lese immer zum Abendritual laut vor und sowohl Kind wie auch Eltern sind begeistert. Da mag man gar nicht einschlafen. Zum Glück sind die Geschichten nicht überlang und können relativ flott durchgelesen werden. Wir wollen auch einen so tollen Aktenkoffer, ein Rad welches unsere Gedanken liest und ein Sprühseil!

Im November erscheint der dritte Band und wir könnens kaum erwarten!


* Rezensionsexpemplare

Donnerstag, 30. Juli 2020

OOTDs - Crop Tops

Ich durfte wieder bei Femme Luxe bestellen und habe die Gelegenheit genutzt mal etwas aus meiner Comfort Zone herauszukommen.
Wenn es etwas an meiner Figur zu bemängeln gibt, dann ist es mein Bauch nach der Schwangerschaft. Ja, da ist noch etwas Haut zuviel und ich bin keine 20 Jahre mehr, also werde ich wohl noch länger damit rumlaufen.
Ich habe auch ernsthaft überlegt, ob es überhaupt noch okay ist, in meinen Alter Bauchfrei zu tragen. In den 90ern war das für mich kein Problem, aber da war ich auch noch ein Teenager.
Jetzt gibt es zum Glück Highwaist Hosen, die dann über die Hüften gehen und nicht unbedingt das Bauchfett rausdrücken. Also hab ich mich einmal getraut.
Für alle die es noch nicht wissen, Femme Luxe ist ein Online Shop aus Manchester (vor allem derzeit für ihre Loungewear bekannt) und das Model Hannah hat so eine Kadashian Figur, weshalb ich zuerst nicht dort bestellt habe, weil mich das etwas von den Teilen abgeschreckt hat. Das meiste ist einfach wirklich nicht mein Stil. Andererseits finde ich es interessant, wie die Klamotten auf jemanden aussehen, der jetzt nicht unbedingt Doppel-D oben und unten hat.
Ich finde auch einige Kleider von Femme Luxe ganz toll, bin mir aber auch unschlüssig, wie die an mir aussehen. Aber vielleicht nutze ich einfach mal die nächste Gelegenheit und traue mich weiter aus meiner comfortzone raus. 
Diesmal war es wirklich ein Hit and Miss.

Das erste Black One Shoulder Crop Top Loungewear Set ist auf jeden Fall eins meiner Lieblinge aus der Bestellung. Der Stoff ist erstaunlicherweise sehr angenehm und dünn und die Leggins fühlt sich toll an und man sieht auch nichts durch. Ich habe es in der Größe S/M ausgesucht und es passt wirklich perfekt.






Kommen wir zum Miss. Also in die Leggins bin ich erstmal nicht reingekommen. Keine Ahnung für welche Mini-Füße die geschneidert wurde, auf jeden Fall nicht für meine Größe 39/40...
Ich habe das Set in meiner Größe 36, was einer UK 8 entspricht, bestellt. Das Oberteil passt wenigstens. Wenn ich mich dann nach einer gefühlten Stunde in die Leggins geschält habe, dann war die auch noch durchsichtig. Also meinen Slip konnte man schön darin sehen. Das mag ich natürlich gar nicht. Also das Set war damit nicht mein Fall.



Das nächste hab ich mir dann gleich mal größer bestellt in einer M/L und um ehrlich zu sein habe ich noch nix mit hellblau im Schrank. Aber langsam fange ich an die pastelligen Farben richtig zu lieben. Ich finde dieses Loungeset auch wirklich bequem und bin echt froh, dass ich es mir in einer Größe größer bestellt habe.





Die Stone Cargo Slim Fit Trouser - Sunny ist echt mein Lieblingsstück. Ich habe die Hose schon in schwarz, aber in dieser tollen beigen Farbe finde ich sie viel schöner. Vor allem im Sommer. Die Hose ist aus Baumwolle mit etwas stretch und sitzt somit wirklich toll und angenehm. Ich habe sie in einer Größe 8 (Größe 36) bestellt und sie hätte auch gerne eine Spur enger sein können. Aber ich persönlich mag es sowieso um die Tailie lieber etwas weiter. Also ein Pizza-Baby passt da locker noch rein! :)
Ich hatte die Hose schon so oft an, denn seit ich sie bekommen habe, war sie schon ein paar Mal in der Wäsche.






Die Schuhe sind wirklich der Hammer. Ich dachte immer, dass Vans in etwa so bequem sind wie Converse, aber in Wahrheit sind sie viel bequemer. Vans sind auch breiter geschnitten und derzeit will ich sie gar nicht mehr ausziehen. Sie sind etwas größer geschnitten, sodass ich hier Größe 39 brauchte (eigentlich hab ich bei Sneakers meist Größe 40).
Ich habe wirklich lange überlegt ob ich die klassischen Vans nehmen soll, oder die Vans WM Filmore Deacon mit dem Schachmuster und habe mich letztendlich dafür entschieden.
Die Vans sind von Shoe4You.

Hier kommt ihr zu meinen Femme Luxe Teilen:


PR-Samples

Dienstag, 14. Juli 2020

OOTDs - Femme Luxe Loungewear Haul

Dank Corona und Homeoffice ist die Loungewear samt Jogginger wieder in den Fokus gerückt und ich bin ganz ehrlich jemand, der durchaus damit auch auf die Straße geht. Man sieht aus als würde man heim vom Fitnessstudio gehen...
Aber ich stelle euch heute meine vier Lieblinge von Femme Luxe vor und ganz zum Schluss zeige ich euch, wie ich Loungewear zum Ausgehen style.
Femme Luxe ist ein Onlineshop aus Manchester in England, weshalb es auch UK Größen bei den Kleidungsstücken gibt. Diese sind meist direkt in England produziert worden. Mein letzter Femme Luxe Haul.

Ich persönlich bin ein absoluter Grau-Fan. Ich finde das geht vor allem super mit roten Haaren. Ich finde es auch erstaunlich, dass so ein etwas höherer Kragen so super-feminin und trotzdem sportlich aussieht.
Ich habe Größe 36 und tue mir bei britischen Größen oft schwer. Normalerweise habe ich eine UK 8 aber die Loungewear ist oft in Größe S/M und M/L angegeben.
Ich habe mich hier für eine S/M entschieden und es passt eigentlich ganz gut. Also um damit mal in den Supermarkt zu gehen ist die Größe ideal, da die Hose dann richtig toll figurbetont ist.
Möchte ich damit öfters einmal Yoga machen, dann würde ich eine Größe größer bevorzugen um mich auch ausreichend bewegen zu können.

Loungewear

Loungewear

Jinell Loungewear

Femme Luxe

Ich habe das gleiche Modell auch in der Farbe schwarz genommen. Aus dem einfachen Grund - der Kombination.
Was ich damit meine, seht ihr dann weiter unten. Eine schwarze Hose sieht auf jeden Fall immer irgendwie elegant aus. Also einfach ein anderes Oberteil dazu und schon sieht alles etwas stylischer aus, auch wenn ich mich erst mal an die High-Waist Pants gewöhnen muss.





Wie ist das mit Pastell-Rosa? Da sagte man mir doch immer, ich dürfe auf gar keinen Fall rosa Zeugs anziehen, bei meinen roten Haaren. Geht angeblich gar nicht.
Aber irgendwie freunde ich mich immer mehr mit Puderrosa an und fange sogar an es zu lieben. Geht nämlich super gut mit der Haarfarbe, finde ich.
Da ich nicht so sehr der Crop-Top(er) bin habe ich hier eine Größe M/L genommen und irgendwie fühle ich mich mit der Größe wohler. Es trägt sich einfach angenehmer im Sommer, wenn nicht alles so eng anliegt, findet ihr nicht auch?
Ich muss zugeben, dass mir dieses Loungewear Set am besten von den vier gefällt.







Ich habe hier das Oberteil der rosa Loungewear genommen und mit der schwarzen Jogginghose kombiniert. Für mich sieht das gleich nicht mehr so aus als würde ich frisch aus dem Gym kommen.




Zuletzt gibt es noch etwas in Khaki. Da wurde ja immer gesagt, zu roten Haaren sollst du grün nehmen. Na gut, na gut, dann nehm ich halt was grünes...
Mit einem Stoffgürtel kann man hier das Oberteil binden. Sehr figurbetont und ich habe es wieder in S/M gewählt. Ich finde die Farbe einfach wunderschön und es gefällt mir fast genauso gut wie das Pastellrosa. Ich hätte mir nicht gedacht, dass mir diese Farben besser gefallen, als die klassischen Jogger-Farben.








Hier noch die Links zu den einzelnen Loungewear Sets:


*PR-Sample

Gelesen - Bücher im August 2020

Ich hab mich vor allem auf Kinderbücher gestürzt und diese verschlungen, da sie schnell zu lesen sind. Dabei habe ich oft köstlich amüsiert ...