Freitag, 21. April 2017

{Gesehen} Kommissar Maigret

Es ist Mr. Bean .... sorry Rowan Atkinson in einer seiner Glanzrollen.
Die Bücher des belgischen Schriftstellers Georges Simenon wurden jetzt ja schon mehrmals verfilmt und diesmal wirklich meisterhaft dargestellt von Rowan Atkinson. Das ganze spielt Anfang der 1950er Jahre in Paris.

Anders als andere Kommissare, verwendet Kommissar Maigret nicht seinen gesunden Menschenverstand, sondern folgt seiner Intuition, was das ganze so erfrischend anders als sonstige Kiminalgeschichten macht.

Er ist eine sehr symphatische Figur, die mit Madame Maigret verheiratet ist. Auch hier erfährt man nur etwas um die Geschichte des Paares, welches sich Kinder wünscht und einen Schicksalsschlag erlitten hat, als die seine kleine Tochter nach der Geburt starb.


Maigret behält stehts die Ruhe, da kann es rundherum noch so Turbulent zugehen.

Hier eine kleine Inhaltsangabe der Fälle auf der DVD:

Montmartre, Paris. Ein Serienmörder treibt auf den Straßen sein Unwesen. Fünf Frauen sind bereits tot, und die Bewohner trauen sich nicht mehr, nach Anbruch der Dunkelheit aus dem Haus zu gehen. Die Zeitungen sind voll von Spekulationen. Und Kriminalkommissar Maigret ist ohne jegliche Spur unter großem Druck …
So beginnt der erste Film "Die Falle" der neuen Drama-Reihe nach dem Krimi-Roman "Maigret stellt eine Falle" von Georges Simenon. Es ist eine Geschichte, in der der Detektiv alles riskiert – seine Karriere, seinen Ruf und sogar das Leben seiner Kollegen –, um den Schuldigen zu finden. Kann er den Mörder fassen, bevor er erneut zuschlägt?
Im zweiten Film „Ein toter Mann“ nach dem Roman "Maigret uns sein Toter" geht es um den Mord an einem Spieler mit Verbindungen zu einer brutalen Bande aus Tschechoslowakei, deren Mitglieder reiche Pariser berauben und umbringen.





Kommentare:

  1. Die deutsche Synchro ist (wie immer) fürchterlich, Rowan Atkinson ist in dieser Rolle aber wirklich toll - zumindest was der Trailer verspricht. Kommt auf jeden Fall auf meine watchlist! Danke für den Tipp!

    Liebe Grüße,
    Angelika

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Auf jeden Fall Originalton anschauen! Ob die französichen Namen richtig ausgesprochen werden kann ich leider nicht sagen. Aber da ich kein Französisch spreche stört mich das ja nicht ;D

      Löschen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...