Donnerstag, 4. Juni 2015

{Review} Braun Silk épil 9 SkinSpa Epilierer

Hallo,

ja der Sommer kommt in großes Schritten...es ist schon sehr heiß in der Stadt und die Beine werden wieder gezeigt.

Möchte man möglichst lange Ruhe haben und nicht täglich seine Beine rasieren wollen, dann kann man sie wachsen oder (natürlicher) epilieren. Ich epiliere mir schon länger meine Beine und bin dadurch schon weitgehend schmerzunempfindlich.
Ich habe mich vorher immer mit den Braun Silk épil 6 epiliert, den gibt es jetzt nicht mehr im Handel. Ich habe ihn nur trocken verwendet, da er einen Stromanschluss benötigte. Jetzt durfte ich den Braun Silk épil 9 SkinSpa Epilierer (Testemonial für den Epilierer ist übrigens die wunderhübsche Jessica Alba) testen, den man sowohl trocken als auch nass verwenden kann.

Was auch gleich der erste Vorteil gegenüber meines "alten" Braun Epilierers ist. Man läd den Braun Silk épil 9 SkinSpa eine Stunde auf und kann dann unter der Dusche mit der Epilation beginnen. Vergleichsweise ist die naße Epilation um einiges schmerzfreier als die trockene Epilation! Ich mach hier niemanden was vor, wenn man das erste Mal epiliert tut es natürlich etwas weh. Die Haarwurzel wird ja ausgerissen, von daher kann es nicht angenehm sein. Wie auch immer mit der Zeit gewöhnt sich die Haut daran...am Anfang dachte ich auch, okay das wars mit der Epilation...das mach ich nie wieder...mittlerweile ist es für mich fast nur noch wie ein "kitzeln/kribbeln" auf der Haut. Die Beine lasse ich gerne etwas im warmen Badewasser "ziehen" bevor es an die Epilation geht.


Epiliert man sich das erste Mal seine Beine so ist das sicherlich nicht angenehm. Ich rate daher, sich einmal schnell die Beine in zügigen Strichen von den Füßen (oder Zehen...erm ja auch da gibts Haare :P) zum Knie hin rundherum zu epilieren. Dann eine kurze (Kaffee- oder Tee- )Pause im Bad zu machen und danach die Epilation gründlicher und langsamer zu erledigen. Dadurch ist die Haut nicht mehr so schmerzempfindlich wie beim ersten Durchgang.

Das Smart Light am Epilierer ist wirklich toll, so findet man noch das winzigste Härchen. Klar braucht man ein paar Wiederholungen um auch wirklich jedes Haar mit dem "Mähdrescher" aka Epilierer zu erwischen, aber da der Epilationskopf relativ breit ist, ist das gar kein Problem und dauert nicht lange.

Die Epilation sollte man auch erst am Abend vornehmen, denn man sieht für die nächsten Stunden aus wie ein "gerupftes Huhn". Aber diese "Gänsehaut" ist dann auch wieder am nächsten Tag verschwunden und man kann sie prima pflegen und auch wieder langsam in die Sonne gehen (was man direkt nach der Epilation vermeiden sollte!!).
Ich persönlich verzichte auch direkt nach der Epilation auf Pflegecreme und Co. um die beanspruchte Haut nicht noch mit einen Wirkstoff zu reizen, den sie ansonten ohne weiteres verträgt. Das Gerät liegt auch gut in der Hand und gleitet super über die Beine.


Der Braun Silk épil 9 SkinSpa kommt auch mit ordenltlich Zubehör (siehe Foto unten). Beispielsweise einen Rasierer mit Trimmaufsatz (rechts oben), einem Aufsatz für die Oberlippenepilation (rechts unten mit dem Schlitz) und einer Pflegebürste (Mitte) mit einen Trockenaufsatz (ganz links). 

Der Rasierer funktioniert ganz gut unter den Achseln und der Bikinizone, aber ich persönlich bin mehr der Rasierklingenfan ala Venus Rasierer & Co, da dieser Rasierkopf kleiner und wendiger ist. Aber das ist ja Geschmackssache. 

Die Pflegebürste in der Mitte kann man als Vorbehandlung auf die Epilation ein paar Tage vorher unter der Dusche auf den Beinen anwenden. Die Bürste fördert die Durchblutung und peelt leicht die Haut, sodass ich sie auch öfters unter der Dusche verwende. 

Der Aufsatz für die Oberlippenepilation (rechts unten) wurde auch von mir getestet, da ich mit Enthaarungscreme immer für die nächsten Stunden ausgesehen habe, als hätte ich mir die Oberlippe aufspritzen lassen. Also mal mit den Epilierer versucht....ermutigt durch die (fast) schmerzfreie Epilation meiner Beine im Bad...Also Oberlippe naß gemacht, Aufsatz auf den Epilierer und losgelegt. Naja da ich sie mir dort das erste Mal epiliert habe, tat es schon verdammt weh, dafür gingg es relativ rasch. Man muss darauf achten, die Haut straff zu ziehen...was ich zum Schluss nicht mehr getan habe, sondern den Epilierer richtig angedrückt habe um die letzten feinen Härchen zu entfernen. Den ganz feinen "Flaum" erwischt der Epilierer nicht, den sehe aber auch nur ICH und sonst keiner ;). Das macht er auch wirklich gut und sie wachsen mir erst wieder nach einem Monat etwas nach. Da die Oberlippe danach gerötet ist, sollte man dies auch am Abend erledigen.


Spanierinnen epilieren sich scheinbar auch die Achseln und die Bikinizone....für mich bleibt die Oberlippe und die Beine die einzigen Körperpartien, die ich epilieren möchte.


Alles in allem bin ich echt begeistert von dem Gerät und es läßt sich zudem auch noch leicht reinigen da man es einfach unter das Wasser halten kann.
Ich bin auch seit Jahren eine "Epiliererin" und habe die anfänglichen Probleme und unterschiedliche Geräte hinter mir. Wenn ich da an meinen ersten Epilierer denke, der hätte durchaus in ein Foltermuseum gepasst....erm naja das ist zum Glück "Geschichte" und die nasse Epilation und auf jeden Fall ein Meilenstein!! Davon bin ich besonders begeistert! Nie wieder Trockenepilation!!! So macht Epilieren (fast!!) Spaß.

Wie entfernt ihr lästige Haare an Beinen und anderen Körperpartien?

Alles Liebe,
Eure Bine

PR-Sample. Vielen herzlichen Dank dafür!!! Die Meinung ist meine.

1 Kommentar:

  1. Jetzt durfte ich den Braun Silk épil 9 SkinSpa Epilierer (Testemonial für den Epilierer ist übrigens die wunderhübsche Jessica Alba) testen, den ... epiliererbraun.blogspot.de

    AntwortenLöschen

{Review} M. Asam Lavendel Sandelholz

Das ich ein Lavendel-Lover bin ist wohl kein Geheimnis mehr. Ein M. Asam Fan bin ich außerdem. Ich finde die Körpercremen (500ml) und Dusch...