Sonntag, 15. Januar 2017

{Gesehen} Agatha Christies Miss Marple

Ja ich liebe die Margret Rutherford Filme die es jedes Jahr wieder zu Weihnachten spielt. Ich habe die DVD-Box daheim und muss sie mir immer ansehen, wenn ich mal wieder krank bin.

Die Filme haben allerdings nicht wirklich viel mit den Büchern gemein. Auch Agatha Christie war nicht besonders "amused" über die Filme die ihre Bücher darstellen sollen. Die Figur der Miss Marple hält sich nämlich mehr im Hintergrund, was sie in den alten Filmen ganz und gar nicht tut. Auch gab es nie einen Mr. Stringer, denn der Schauspieler Stringer Davis war mit Rutherford verheiratet und hat deshalb in den Filmen mitgespielt.

Eine ältere Serie der BBC hält sich da mehr an die Orginalbücher. Joan Hickson spielt die zurückhaltende Miss Marple. Sie hält sich immer im Hintergrund auf und hilft den Inspektor mit entscheidenden Ratschlägen, ohne überheblich oder gar aufdringlich zu wirken. 


Die tollen Kostüme lassen die Zeit wieder aufleben und man genießt jede einzelene der 12 Episoden daraus. Zudem finde ich den Episodenguide hilfreich, da man die Serien ja nicht in einem Stück ansehen kann. Ich finde es toll, dass man die alten Filme mit Margret Rutherford wiedererkennt und sie dennoch komplett anders sind (auch wenn natürlich der Mörder der selbe ist). So hat bei 16 Uhr 50 ab Paddington (Murder She Says) nie Miss Marlpe im Haus der Ackenthorpes gewohnt, sondern sie hat eine jüngere Hauswirtschafterin ausgeschickt, die Familie unter die Lupe zu nehmen.


Für Fans von Agatha Christie, der alten Filme und von hübschen englischen Dörfern in denen böse Morde geschehen, auf jeden Fall empfehlenswert.


Miss Marple die Serie könnt ihr beispielsweise auf Amazon.de kaufen.


Was haltet ihr von Miss Marple? Mögt ihr auch die Filme und kennt ihr die Serie?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

{Naturkosmetik} Weleda Bäder

Winterzeit ist Badezeit. Wenn ich abends nach Hause komme wird erstmal kurz geduscht und dann gleich ein tolles Wohlfühlbad eingelassen. D...