Samstag, 17. Dezember 2016

{Duft} Marc Jacobs Divine Decadence

Marc Jacobs hat wirklich ein paar tolle Düfte. Mein Favorit ist und bleibt Daisy! Auch da hier sehr viele Erinnerungen an meine Zeit in Japan damit verbunden sind.
Für den Winter sucht man ja ständig nach Alternativen, vor allem da ich nicht gerne täglich den gleichen Duft tragen möchte. Marc Jacobs Divine Decadence ist die leichtere Version des bekannten Decadence Eau de Parfums, welches ich netterweise testen durfte.


Der Flakon ist schon ein echter Hingucker, denn auch für die 30ml ist er sehr aufwendig im Handtäschchen und Snakeskin Design gestaltet.



Sieht man sich den Duft genauer an, so enthält er:

Kopfnote: Champagner, Orangenblüte, Bergamotte
Herznote: Gardenie, Hortensie, Geißblatt
Basisnote: Safran, Vanille, flüssiger Amber

Er hat eine kräutige-würzige aber dennoch sehr frische (fast schon stechende) Note und erinnert zu Anfang ein bisserl an Bergwiese, geht dann aber in eine blumige-süße Note über, die auch bleibt, wenn das Vanille einsetzt. Dadurch wird er auch sehr warm und ist somit ideal für den Winter (auch wenn ich mich zuerst gefragt habe, warum ausgerechnet jetzt eine leichtere Variante zu Weihnachten kommt). Der Duft ist (soweit ich mich an das Orginal erinnern kann) dennoch sehr konträr zum Orginal. Trotzdem es eine leichte Variante ist, so hält der Duft wirklich bombenfest den ganzen Tag. Für mich ist der erste Spritzer keine Liebe auf den ersten Blick gewesen, aber wenn man ihm ein paar Minuten gibt, wird er richtig toll!


Den Duft gibt es beispielsweise bei Marionnaud und hier gibt es derzeit eine Weihnachts-Aktion, wo 30ml nur 50,39 Euro kosten.

Was sagt ihr zu den Duft? Kennt ihr die Decadence Variante und die neue Divine Decadence?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

{Review} M. Asam Lavendel Sandelholz

Das ich ein Lavendel-Lover bin ist wohl kein Geheimnis mehr. Ein M. Asam Fan bin ich außerdem. Ich finde die Körpercremen (500ml) und Dusch...