Freitag, 13. Juni 2014

{Review} Nivea Anti-Cellulite 10-Day-Serum

Hallöchen Bikini-Häschen,

ja es ist soweit. Nein nicht die Fußball-WM (okay die auch!), ich meine der Sommer..er ist da!!!

Es ist superheiß in der Wohnung und wenn man vor der Hitze fliehen will (beispielsweise in die kühlen Wälder von Schönbrunn), dann sind die Gelsen zur Stelle...true story ;(
Sprich mein Freund und ich sind schwitzend nach Schönbrunn geschlurft, haben uns aufs kühle Bänkchen gesetzt und sind gleich wieder heim geflüchtet.... megafail ;D

Naja da bleibt nur eins, Klamotten runter und rein in den Bikini und ab zum Badesee. Was man dabei vermeiden will ist natürlich keine gute Figur zu machen.
Ich bin ja richtig brav gewesen, war (fast *hüstel*) jeden Tag laufen, habe (versucht *hüstel*) zwei Liter Wasser mindestens täglich zu trinken und weitgehend salzige Speisen zu vermeiden die für die Wassereinlagerung und dadurch für die bösen Dellen in Oberschenkelchen und Popo zuständig sind.

Durch regelmäßige Laufeinheiten wurde meine Hautstruktur schon mal vorweg toll gestrafft und meine "Dellen" sind weitgehend zurückgedrängt worden (Richtung Popo) wo sich noch der hartnäckige letzte Rest des Feindes, genannt "Mondlandschaft" (na ganz so schlimm is es nicht), befindet.

Abhilfe sollte das Nivea Anti-Cellulite 10-Day-Serum schaffen. Ja ich weiß das ist ganz schön viel vertrauen in so ein kleines Fläschchen.


10-day-Serum

Vor allem, das man in 10 Tagen schon sichtbare Erfolge zu erwarten hat, ist natürlich ein besonderer Ansporn, das auch täglich nach dem Sport und nach dem Duschen auf die betroffenen Stellen aufzutragen.
Mit 4 Pumpstößen pro Oberschenkel und Po-Backe war ich dabei und hab gecremt was das Zeug hält. Das Gelartige Serum mit Lotosblatt-Extrakt riecht echt wahnsinnig gut (hatte aber eher so einen leichten Jasminduft in der Nase) und lässt sich super verteilen, zieht allerdings nicht so schnell ein (was auch an den hitzigen Temperaturen derzeit liegen kann).


10-day-Serum

Hier mal ein paar Swatches von dem Serum:


Gleich vorweg gesagt: Wunder kann das Fläschchen nicht leisten, was einem auch wohl klar ist.
Vielmehr spielen auch richtige Ernährung und Sport eine wesentliche Rolle im Kampf gegen die Mondkrater. Wie ihr wisst, haben ja nur Frauen damit zu kämpfen, da wir ja auch das Wunder der Geburt erleben dürfen, ist unsere Haut extrem dehn- (und leider auch reiss-) fähig.


Auf jeden Fall ist es super um die erste Hürde, wie die Haut von kleineren Dellen zu befreien und die obere Hautstruktur einfach ebenmäßiger und glatter zu erscheinen lassen. Bei mir sind das vor allem die kleinen Dellen auf den Oberschenkel, die jetzt komplett nach den 10 Tagen cremen, verschwunden sind. Die Orangenhaut am Popo ist zwar nicht mehr so stark vorhanden, aber leider noch sichtbar.
Da bei mir noch genug im Pumpspender ist, werde ich das Fläschen weiterhin verwenden. Zusammen mit Sport und Nivea, rücke ich hoffentlich hier meiner hartnäckigen Po-blemzone zu Leibe.

Übrigens ist der Pumpspender auch lobenswert zu erwähnen! Ich liebe Pumpspender einfach! Schnell, hygienisch und man weiß immer genau wieviel Pumpstöße man braucht (4 Pumpstöße reichen bei mir beispielsweise für je einen Oberschenkel und eine Pobacke).

Ich wünsche Euch ein wunderschönes sommerliches Wochenende. Vielleicht verbringt ihr es wie ich, zusammen mit Freunden grillend ;D

Alles Liebe, Bine

PR-Sample. Die ehrliche Meinung ist meine.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...