Mittwoch, 3. Februar 2016

{Lesestoff} Girl on the Train von Paula Hawkins

Heute stelle ich euch wieder einen meiner geliebten englischen Thriller vor.




Titel: Girl on the Train - Du kennst sie nicht, aber sie kennt dich.
Orginaltitel: Girl on the Train
AutorIn:  Paula Hawkins
Einband: Taschenbuch
dt. Ausgabe erschienen am: Juni 2015
spielt in: Ashbury (London)/England
Seiten: 446
Genre: Thriller
Verlag: Blanvalet

Preis: 13,40 € (Österreich), 12,22 € (Deutschland)

Leseprobe vom Verlag



Zum Cover:
Mich hat vor allem der englische Titel angesprochen und auch das Cover sieht ganz nett aus. Da es in England diesen Sommer so arg beworben wurde, hab ich es mir dann gleich am Flughafen in Wien gekauft, obwohl ich es gerne auch auf Englisch gelesen hätte. Zumindest bin ich in Deutsch etwas schneller.

Inhalt und Charaktere:
Die Kapitel sind mit den Namen der unterschiedlichen Frauen (Rachel, Megan, Anna) unterteilt um die es geht.

Rachel:
Rachel pendelt jeden Tag von Ashbury nach London mit dem Zug (wer sich das mal bei google maps ansieht, der weiß, dass es ne ganz schöne Strecke ist). Bei einem Streckenabschnitt muss der Zug warten und langsamer fahren, hier wohnt ein Paar, dass Rachel Jason und Jess getauft hat. Vor fünf Jahren hat Rachel dort ein paar Häuser weiter auch glücklich gelebt, doch jetzt ist alles anders. Jess und Jason führen ihrer Ansicht nach das perfekte Leben! Sie haben perfekte Körper, perfektes Aussehen und jetzt hat Jess sogar ein Babybäuchlein um das Glück der beiden zu vervollständigen. Mit ihrem eigenen Glück sieht es anders aus. Rachel ist eine arbeitslose Alkoholikerin (dadurch nicht mehr ganz so ansehnlich), lebt bei einer Bekannten, die ihr ein Zimmer vermietet (was in England durch die hohen Mietpreise nicht weiter ungewöhnlich ist) und sie nervt ihren Ex-Mann Tom mit Anrufen die seinerseits oft unbeantwortet bleiben, da dieser nun eine Beziehung mit Anna hat. Um ihr eigenes nicht so ereignisreiches Leben zu kompensieren, denkt sie immer weiter an Jess und Jasons perfektes Leben und malt sich die Lebensituation beider aus.

Megan:
Megans Geschichte beginnt ein Jahr vor Rachels. Megan (richtiger Name von Jess: siehe oben) lebt mit Scott in dem Haus neben den Schienen und ist Babysitterin bei Tom (Ex-Mann von Rachel) und Anna, und auch ihr Leben scheint nicht so perfekt zu sein, wie Rachel es sich ausgemalt hat. Plötzlich wird Megan vermisst....

Rachel will nun herausfinden, was mit Megan passiert ist. Dabei weiß sie selbst nicht genau was in der Nacht vor sich gegangen ist. Sie hat an diesem Tag getrunken und große Erinnerungslücken. Hat am Ende sie etwas mit dem Verschwinden von Megan zu tun? Woher kommt ihre Verletzung am Kopf?...


  
Fazit:
Bevor das Buch wirklich "Fahrt aufnimmt" muss man schon einige Seiten lesen, allein schon wegen der Initiierung der Charaktere, aber dann wird es wirklich rasant. Die letzten 200 Seiten fliegen dann wirklich wie im Flug vorrüber, weil man für seinen Verdacht endlich eine Bestätigung möchte. Man sehnt die "Megan Kapitel" regelrecht herbei, die sich nur langsam der Nacht ihres Verschwindens nähern...

Alles Liebe,



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...