Samstag, 19. September 2015

{Review} O’right das grünste Shampoo der Welt - Naturlocken Version

Tut mir leid mich hat mal wieder ein gippaler Virus erwischt, aber jetzt geht es mir soweit wieder gut um Blogeinträge zu verfassen. Aber nun zum O’right Shampoo....

Naja grüner geht echt nicht mehr. Ich war echt überrascht, als ich zur Präsentation von O’right und ihren grünen Haarpflegeprodukten eingeladen wurde.
Nicht nur das Shampoo fließt völlig rückstandsfrei in den Abfluss, auch die Flasche ist zu 100% kompostierbar samt dem hübschen Bambusstöpsel! Gesichtscremen werden nun auch von der Marke produziert und bei denen wächst sogar aus der Papierverpackung eine Blumenwiese....

Oben seht ir das feuchtigkeitsspendende Bamboo Shampoo extra für trockene und gelocktes Haar wie meins.
Unten das Recoffee "Kaffee-Shampoo" für extra Volumen.



Weiters sind die Shampoos natürlich:
  • Hormon-FREI
  • Sulfattensid-FREI
  • Phtalat-FREI,
  • Bindemittel-(DEA)FREI
  • Parabene-FREI
  • EO-(ethylen oxide)FREI
  • Formaldehyd-FREI
  • Farbstoff-FREI
O’right Produkte sind TIERVERSUCHSFREI und die Inhaltsstoffe wurden zertifiziert durch USDA und ECOCERT Zertifizierungsstellen.

Mein Vater ist ein absoluter Kaffeeliebhaber und ist total verliebt in das Shampoo, samt Flasche. Sogar die Flasche riecht nach Kaffee, da diese auch aus bereits gemahlenen und verwendeten Kaffeesatz besteht. Der gemahlene und bereits gebrühte Kaffeesatz wird von Starbucks und Co. eingesammelt und nochmal ausgepresst um daraus Kaffeeöl für das Shampoo zu gewinnen. Deshalb heißt das Shampoo auch Recoffee und duftet herrlich nach Kaffee und sorgt für Volumen im Haar. Mein Vater hat von Natur aus sehr dichtes Haar und gerade für Männer finde ich das Shampoo super, da diese oft keinen Conditioner verwenden und somit die ganze Pflege in einer Flasche haben.


Ist die Flasche leer kann man sie also in die Erde pflanzen und am Boden der Flasche befindet sich ein Kaffee-Bohne die dann aus der Erde wächst und somit kann man versuchen seine eigenen Kaffee anzupflanzen :D


Auch das Bamboo Moisturizing Shampoo ist genau das richtige für meine Haare. Klar das Silikon macht die Haare geschmeidig, aber das auf Dauer die natürliche Lösung die bessere ist ist sogar mir Silikon-Junkie klar. Jaja, Naturlocken also auch Natur für die Haare! 

Ich lasse das Shampoo etwas länger einwirken bevor ich es ausspüle und der Duft macht es einem echt leicht es länger im Haar zu lassen. Da meine Spitzen wirklich sehr trocken sind verwende ich hier noch zusätzlich andere Produkte, wie Haaröl und Serum (näheres bei meinen Monatsfavoriten am Ende des Monats). Vielleicht sollte ich dazu mal den Bamboo Conditioner verwenden und vielleicht komme ich dann ganz ohne Silikon aus. Zumal es ja eigentlich nicht nur um meine Haare, sondern auch um die Natur geht.
Außerdem sehen die Flaschen ultra-stylisch im Bad aus ;D.

Kaufen könnt ihr die Haarpflege direkt im Online-Shop oder bei speziellen Hairsalons (Adressen findet ihr auch auf der Shop-Seite). 

Meins habe ich bei ULER Private Hairdressing erhalten. Die absolut wunderschöne Räume und eine atemberaubende Terasse haben. 

Das Recoffee Shampoo kostet ca. 19,50€ (250ml)
Das Bamboo Moisturizing Shampoo ca. 24,00€ (400ml)

Alles Liebe,

 PR-Sample. Vielen herzlichen Dank dafür. Die ehrliche Meinung ist meine.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...