Dienstag, 22. September 2015

{Review} Gosh Cosmetics Herbst/Winter 2015

Vor kurzem durfte ich ein paar GOSH Produkte für den Herbst-Winter 2015 testen.

Da einem gleich mal die giftgrüne Mascara Boombastic mit der Spiral-Bürste ins Auge springt, fangen wir mal damit an. Die tolle Mascara pflegt mit Argan Öl, dass derzeit zusammen mit Kokusöl ja in aller Munde ist. Die Bürste ist auf jeden Fall ebenso Boombastic und nicht klein. Was ich einerseits mag, andererseits (wenn es um die Wimpern im inneren Augenwinkel geht) nicht so. Ich finde, dass die dicken Bürstchen um einiges besser die Wimpern trennen und schwärzen und diese Bürste sorgt wirklich für Boombastic Wimpern! Richtig ordentlich schöne schwarze Wimpern, wie man es von einer Mascara erwartet. Ich bin sowieso meist der Typ, der mehrere Mascaras auf den Wimpern verwendet, also werde ich für die unten Wimpernkranz und die inneren Augenwinkel ein dünnes Bürstchen und für den Rest, die Boombastic verwenden.


 Die neuen Velvet Touch Matt Lipsticks sind einfach prima. Ich liebe matte Lippenstifte derzeit und von rot kann ich sowieso nicht genug kriegen. Es sind wirklich wunderschöne Farben, die sich Gosh da ausgedacht hat. Auch die Verpackung ist matt und somit kommt es im Bad nicht zu Verwechslungen. Der Lippenstift ist erst cremig beim Auftrag und wird dann matt.
Unten seht ihr ein tolles rot mit orangen Untertönen in der Farbe 005 Classic Red.


Hier die tolle dunkle beerige Farbe in 008 Plum.


Das Licht ist derzeit mäh...und beim Bearbeiten wurde es auch nicht besser, denn Plum ist eigentlich viel heller in Natura...vielleicht hätte ich ihn auch nicht so oft auftragen sollen, denn die Farbe ist nach einmaligen Auftrag eher sheer und intensiviert sich mit jedem Strich mehr. Mir gefällt es sehr gut, dass man praktisch die Intensität der Farbe selbst in die Hand nehmen kann. Zudem finde ich auch, dass die matten Lippenstifte länger auf den Lippen halten.
005 Classic Red seht ihr links und 008 Plum ist natürlich rechts.


Oben seht ihr die Foundation Drops (Farbe 002) schon leicht verschmiert, da sie wirklich sehr flüssig ist und mir sonst von der Hand gelaufen wäre.
Die Foundation trägt man per Pipette auf den Handrücken auf und trägt sie danach im ganzen Gesicht auf um sie mit einen Pinsel zu verblenden. Zum Schluss geht man noch schnell mit den Fingern drüber, da sich das Produkt mit der Wärme der Finger einfach besser mit der Haut verbindet und verblenden lässt. Ich persönlich muss mich mit derart flüssiger Foundation erst arangieren.
Erst alles auf den Handrücken, dann auf die Finger und im Gesicht verteilen, dann mit den Pinsel und dann nochmal mit den Fingern...und das alles in der Früh? Falls jemand weiß wies schneller geht, schreibt es mir bitte in die Kommentare...vielleicht bin ja nur ich so umständlich.

Die Foundation hat mittlere Deckkraft und somit sieht man nicht überkleistert aus, sondern es gibt der Haut wirklich ein schönes "gephotoshoptes" natürliches Finish. Zudem reicht ein Tropfen des Produkts für das ganze Gesicht und ist somit wahnsinnig ergiebig.
Kurzum: Handhabung für mich persönlich etwas umständlich, aber durchaus großartiges Ergebnis.


Gosh gibt es exklusiv bei Bipa! 

Hier findet ihr andere Gosh Reviews von mir, wie zu Frühling/Sommer 2015 und letzten Herbst/Winter 2014.

Wie gefallen euch dunkle matte Lippenstifte? Im Herbst sind ja wieder die Beeren los, seid ihr glücklich darüber oder doch lieber weiterhin Nude? 

 Alles Liebe,

PR-Sample. Vielen herzlichen Dank dafür. Die Meinung ist meine.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...