Samstag, 17. September 2016

{Review} Foreo Luna go

Vor kurzem habe ich euch die Luna play vorgestellt, die eine kleine Version der Luna 2 darstellt. Das einzige was ich an der Luna play nicht so sehr mochte war, dass man sie nicht wieder aufladen konnte. Die ganz neue Luna go, die mir von der PR zur Verfügung gestellt wurde und die ich euch heute vorstellen möchte, ist wiederaufladbar.



Man bekommt ein USB-Kabel dazu, welches man an einen Laptop oder an ein Smartphone-Ladegerät mit USB Zugang anschließen kann.
Die Luna go hat die Größe eines Wattepads (also in etwa die Größe der Luna play).

Man bekommt die Luna go in unterschiedlichen Bürstchen, je nachdem was für eine Haut man hat und welche Reinigung sie benötigt. Die hellblaue Luna go ist für Mischhaut, da ich zur Zeit ziemlich ölige Stirn und Nase habe, dachte ich mir, dass dies die beste Lösung ist. 
Anders als bei der Luna play, gibt es hinten auch die drei Rillen mit denen man toll Creme in das Gesicht massieren kann.



Dank des hygienischen Silikons liegt sie sehr gut in der Hand, trotz der Minigröße.


In Betrieb leuchtet unten der durchsichtige Teil weiß:


Eine Akkuladung reicht für ca. 30 Anwendungen. Bei der großen Luna play dauert es natürlich länger, bis man sie wieder neu laden muss. Dennoch finde ich es um einiges besser als bei der Luna play, die für ca. 100 Anwendungen reicht, aber leider nicht wieder aufladbar ist. Ich finde die Luna go ist eine tolle billige Alternative zu der doppelt so teuren Luna 2 (deren Vorteile die Größe sind, die Zeit spart und die man länger nicht wieder laden muss - reicht für ca. 450 Ladungen). Natürlich muss man hier nicht den Bürstenkopf wechseln, was auf die Dauer auch echt Geld spart.


Die Foreo Produkte bekommt ihr im Online Shop oder bei Douglas.

Alles Liebe,


Kommentare:

{Review} M. Asam Lavendel Sandelholz

Das ich ein Lavendel-Lover bin ist wohl kein Geheimnis mehr. Ein M. Asam Fan bin ich außerdem. Ich finde die Körpercremen (500ml) und Dusch...