Freitag, 25. August 2017

{Review} Rollerwheel Liquid Liner von MAC

Ja der Lidstrich. Ich liebe ihn, aber es gibt Gelliner die sich bei mir in der Lidfalte absetzen oder sonstwohin verrutschen.
Deshalb war ich irre gespannt auf den MAC Rollerwheel. Ich habe nun schon einiges ausprobiert. Filzspitze mag ich nicht besonders, kleines integriertes Pinselchen geht so (wobei es meist zu dick für einen dünnen auslaufenden Strich ist). Gelliner mit meinen Pinselchen war bis dato die beste Wahl.



Vor Gebrauch etwas schütteln, damit sich alles gut vermischt...


So sieht das Mini-Rädchen aus:


Hier sieht man die wirklich haarscharfe und sehr pigmentierte Linie. Er liegt gut in der Hand und man kann nach einiger Übung (das erste Mal ging so, beim zweiten Versuch war es perfekt). Auf einem Rädchen ist genau genug Produkt für ca. einen Strich am Lid. Wer einfach einen dünnen Strich am Lid bevorzugt, wird ihn lieben. Die Konstistenz ist eher wässrig und deshalb gleitet das Produkt geradezu aufs Augenlid. Er ist übrigens in der Farbe Royal Blue.


Er trocknet sehr schnell und hat ein edles mattes Finish. Er hält wirklich sehr gut auf dem Lid, da er allerdings nicht waterproof ist, sollte man vielleicht bei einem öligen Augenlid unbedingt einen Primer verwenden. 


Fazit: Ich will ihn jetzt auch in schwarz. Andere ausgefallenere Farben (es gibt ihn in braun, schwarz und blau) wären super.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

{Gewinnspiel} Neutrogena Visibly Clear

Ich habe den Anti-Akne Lichttherapie Stick von Neutrogena zum Testen bekommen. Ich finde ihn viel besser als die Maske. Man benötigt keinen...