Dienstag, 23. Juli 2013

❊DIY❊ Lavendelsalz und Salzstreuer

Hallöchen!

Na ich hoffe bei euch ist es nicht so brütend heiß wie hier in Wien. :)
Da ich im Garten bei meinen Eltern war und dort Lavendel gesammelt habe, dachte ich mir man kann damit sicher was besseres anstellen, als beispielsweise nur in den Kasten zu legen (was an sich ja auch toll ist, weil ich den Lavendelduft total gerne mag!).



Deshalb hab ich mal ein paar Blüten von dem Stiel gezupft und mit Salz gemischt und für eine Woche im Dunkeln (bspw. Küchenkasten ;)) stehen gelassen.


Ich habe gehört das es besonders gut zu Muscheln und Käse schmecken soll. Ich habe es mal mit Kartoffeln probiert und muss sagen ich hätte nicht gedacht, dass man es so gut rausschmeckt.
Es ist zwar eher ein zarter Lavendelgeschmack, aber dennoch erkennbar :)



Außerdem hatte ich noch ein kleines Fläschchen, wo vorher Alkohol drin war (gibts meist vorne bei der Kasse beim Supermarkt) und da ich es ganz süß fand und deshalb nicht wegwerfen wollte (eigentlich war das die Kaufoption da der Alkohol echt eklig war und ich diesen somit ausgeschüttet hab), habe ich es gut ausgespühlt und oben in den Deckel mit einen kleinen Nagel ein Loch reingehämmert.
Und fertig ist der ganz persönliche Salzstreuer :)
Wer will kann natürlich noch das Etikett entfernen, ich fand das aber ganz nett so :)

So long, Bine ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...