Dienstag, 31. März 2020

{Gelesen und gespielt} Bücher und Spiele im März 2020

Ja, zurzeit sieht es nicht gerade sonnig aus und das damit nicht das Wetter gemeint ist, ist wohl jedem klar.
Wir bleiben derzeit daheim und gerade wenn der kleine Mann schläft, wird bei uns sehr viel gelesen oder mit Luki gespielt. Zugegeben, mit seinen 15 Monaten ist er noch etwas klein für Memory, allerdings sieht er sich gerne die bunten Spielkarten an und dreht sie in der Hand.

Unglaublich wie Du! von Rhys Brisenden, Nathan Reed, Henning Ahrens
Ein so buntes und tolles Buch, welches vermitteln soll, dass man alles erreichen kann, was man möchte und wie unglaublich einzigartig und toll DU bist, auch wenn du vielleicht gerne jemand oder etwas anderes wärst. Eigentlich nicht nur ein Buch für Kinder sondern wirklich für jeden Menschen der einfach einzigartig und unglaublich ist!

Die Hasen rasen mit dem Bus von Philip Ardagh und Ben Mantle
Ein wirklich ausergewöhnlich schönes Buch mit tollen Reimen und wunderschönen Illustrationen der Hasen und anderer Tiere. Wirklich unglaublich lustig gestaltet. Die Hasen rasen mit dem Bus durch die Stadt und nehmen dabei eher wenig Rücksicht auf andere Tiere.

Leopeule von Nina Hundertschnee und Pe Grigo
Die Leopeule wird etwas später aus dem Ei schlüpfen als die anderen Eulenjungen. Doch auch sie ist einzigartig und hat tolle Fähigkeiten. Auch dieses Buch vermittelt, dass jeder vielleicht anders aussieht aber man deshalb keine Angst haben muss. Leopeule wird auch großartig von allen akzeptiert und zum Schluss hilft sie sogar aus der Patsche.


Mortina und das große Verschwinden von Barbara Cantini
ist der zweite Band aus der Feder Cantinis. Auch hier geht es natürlich um das beliebte Zombiemädchen Mortina. An einem verregneten Tag steht auf einmal ihr Cousin Dilbert vor der Tür. Dieser meckert die ganze Zeit nur rum, deshalb freut sich Mortina, als die anderen Kinder des Dorfes zu ihr kommen. Sie haben eine seltsame Einladung ihrer Tante erhalten. Doch wo ist die Tante eigentlich? Sie hat viel Zeit im Gewächshaus mit dem Efeu verbracht. Dann verschwindet auch noch Therese...
Das ganze klärt sich natürlich zum Schluss auf und wie immer begleiten einem die wunderschönen Illustrationen von Cantini.

Das Kinder Verstehbuch von Sandra Winkler
ist sowohl informativ wie auch wunderschön gestaltet durch die zahlreichen Illustrationen von der Grafikerin Isabel Klett. Das Buch ist super handlich und passt in jede Wickeltasche.
Es werden Fragen erläutert wie zB. warum Kinder so gerne Knöpfe drücken oder gekitzelt werden. Übrigens sind auch Ratten kitzelig... Wusste ich nicht! Die Erklärungen sind wirklich verständlich dargestellt. Auch warum Kinder so gerne immer wieder Sachen runterwerfen und das einige Mamas da genervt sind und schon mal auf die Finger klopfen können. Meiner Meinung nach unverständlich und insgeheim freut man sich natürlich, dass man alles richtig gemacht hat und nie müde wird den Löffel zum 198. Mal aufgehoben zu haben...




Agent Mac Bösewicht in Sicht von Mac Barnett
Was habe ich mich auf den nächsten Band gefreut. Mac der in den 80ern seine Kindheit verbringt (wie ich auch), wird wieder von der Königin von England angerufen und wieder handelt es sich um ihre Kronjuwelen die in Gefahr sind und diesmal von den Schotten und nicht vom KGB gestohlen worden sind, obwohl Mac extra bei den Kronjuwelen übernachtet um sie zu bewachen. Oder ist es am Ende gar nicht der Schotte Blood, der die Juwelen stiehlt? Diesmal reist Mac also wieder von Kalifornien nach England und auch diesmal hilft ihm wieder Freddie der Corgi. Unter anderem kommt er auch nach Irland und auch hier wird erklärt warum es die Eindringe immer wieder dorthin gezogen hat und warum es in Irland keine Schlangen gibt. Wieder ein tolles Buch mit vielen Illustrationen. Diese sind diesmal nicht in Blau sondern in grüner Farbe gestaltet, wie der Einband.


Tod im Februar von Alan Parks
Da hab ich also wieder den zweiten Band eines Buches erwischt (Blutiger Januar ist der erste Band). Detective Harry McCoy ermittelte nämlich schon mal im Glasgow der 70er Jahre. Er ist durchaus kein typischer britischer griesgrämiger Detective, sondern ein schottischer Detective, aufgewachsen im Waisenheim, der es manchmal auch nicht so ehrlich mit der Moral meint. Chief Inspector Murray der sich seiner angenommen hat, heißt das alles natürlich nicht gut. Harrys Spürsinn ist gefragt, als ein junger Mann sehr blutrünstig ermordet wird. Die Darstellung der Leiche ist wirklich sehr plastisch und wohl eher nix für schwache Nerven. Der Tote ist der Schwiegersohn eines Mafiabosses in Glasgow und spielte erfolgreich Rugby bei den Celtics, ist dies also eine Tat einer verfeindeten Bande? Harry wird auch zu einer anderen Leiche gerufen, doch da es sich hier "nur" um einen Landstreicher handelt, wird der Fall schnell als Selbstmord behandelt. Doch Harry lässt auch dieser Fall nicht los und fängt zu ermitteln an. 
Ich mag schottische Krimis wirklich sehr, da ihre Protagonisten oft mehr Ecken und Kanten haben als die typisch englischen Detectives die man auch aus dem Fernsehen kennt. Wer also hier einen Barnaby erwartet wird enttäuscht. Obwohl sich auch Harry nicht wirklich an das Gesetz hält bzw. es in die eigene Hand nimmt, so konnte ich mich dennoch schnell mit dieser Hauptfigur anfreunden. Wollen wir nicht auch gerne mal was aus jemanden "rauspressen" der bestimmt etwas weiß, es aber nicht sagt um jemanden oder sich selbst zu schützen? Das ich den ersten Band nicht gelesen habe ist nicht weiter schlimm, dennoch werde ich mir den ersten vielleicht sogar in "schottischer Sprache" zu Gemüte führen.

Neuschnee von Lucy Foley 
Die Londoner Clique die sich eigentlich nur von der Uni kennt und sonst nicht mehr wirklich etwas gmeinsam hat, trifft sich wie jeden Silvester um zu feiern. Diesmal in einer verschneiten entlegenen Lodge in den schottischen Highlands. Die Kapitel behandeln mal zwei/ein Tag/e vor Silvester und einmal die Gegenwart. In der Lodge werden die Gäste von Heather und Dough betreut, die beide auch ein Geheimnis umgibt. Sie haben die Einsamkeit also bewußt gewählt. Die Londoner Gäste haben dafür bezahlt und sind gut betucht. Der Champagner fließt in Ströhmen und auch Drogen werden konsumiert. Doch dann wird eine Leiche von Dough dem Wildhüter gefunden. Dummerweise sind die Straßen verschneit und die Polizei kann nicht zur Lodge kommen. Es müssen also alle ausharren bis Hilfe naht. Dummerweise wurde die Leiche stranguliert und ist keines natürlichen Todes gestorben. Man erfährt bis zum Schluss nicht um wen es sich dabei handelt. Die Kapitel sind in der Ich-Perspektive von Miranda, Emma, Katie, Dough und Heather geschrieben. Miranda ist die Schöne die alle anderen gerne vorführt und Katie war einst ihre beste Freundin, doch empfindet jetzt nur noch Hass für Miranda. Emma hingegen himmelt Miranda an und eifert ihr nach. Mehr noch sie versucht sie zu imitieren, was dieser natürlich schmeichelt. Die Ehegatten, sowies ein schwules Paar sind auch noch mit von der Partie und dann ist da noch das isländische, seltsame Paar.
Eigentlich kann keiner mehr den anderen wirklich leiden und man trifft sich mehr aus Tradition als aus echter Freundschaft. Natürlich hat auch jeder sein eigenes dunkles Geheimnis, welches nach und nach offenbart wird.
Wer wurde also von wem umgebracht?
Megaspannend! Es hat mir so gut gefallen, dass ich auf mehr von dieser Autorin hoffe.


Dann haben wir auch oft den Fernseher ausgeschalten und mal wieder Spiele vom Laurence King Verlag rausgeholt.  


Besonders lustig fanden wir das Wem gehört der Haufen? - Memory. Darin muss man das Häufchen dem Produzenten zuordnen. Gar nicht so leicht, da man ja nicht die identen Bildchen finden muss. Es ist wirklich so lustig die Paare zu finden und zudem ist es auch richtig interessant, welches Tier welche "Hinterlassenschaft" hinterlässt. Die Illustrationen sind auch hier so süß! Wir spielen es super gerne.


Mein erstes Geschichten Puzzle Tiere ist auch wirklich was für die Kleinsten und sogar Luki kann unter Anleitung von uns schon die großen Teile zusammenstecken und man kann hier kleine Geschichten erzählen. Die Illustrationen von der Japanerin Kanae Sato sind wirklich sehr liebevoll gestaltet.


Was für uns Erwachsene gibt es auch. Das Tattoo Tarot ist auch so wunderschön gestaltet. Die Karten sind in Tattoo Optik gestaltet und man muss nicht wirklich sehr esoterisch veranlagt sein um sich die Karten mal selbst zu legen. Es gibt eine tolle Anleitung dazu. Ich habe sie mir heute gelegt und sie sagen mir, dass bestimmt auch bessere Zeiten geben wird. Die Karten sind richtig groß und liegen prima in der Hand. Ich habe mich früher so ein bisserl mit Esoterik befasst und es war richtig nett mal wieder etwas spirituell in die Zukunft zu schauen. 


*teilweise Rezensionsexemplare

Dienstag, 10. März 2020

{Gelesen} Bücher im Februar 2020


Agent Mac - Klunker gesucht von Mac Barnett
Mac wird von der Queen höchstpersönlich angerufen und beauftragt, die Kronjuwelen oder zumindest den Kronjuwelen-Löffel zurückzuholen. Diese wurden angeblich vom französischen Präsidenten gestohlen, weil die Queen ihm bei der Dinnerparty die Zunge rausgestreckt hat.
Mac lebt in Amerika mit seiner alleinerziehenden Mutter und das im Jahr 1984. Er besitzt einen Gameboy mit Agentenspiel und alles erinnert mich irgendwie an meine Kindheit, wodurch ich das Buch wirklich total gerne in der Wanne gelesen habe und es kaum erwarten kann, es meinen kleinen Zwerg vorzulesen.
Die Queen gibt Mac auch einen ihrer Hunde mit auf den Trip und gemeinsam brechen sie ins Louvre ein... Ob wirklich der Präsident den Löffel gestohlen hat, erfahrt ihr sehr schnell in dem Buch. Es ist rasch durchgelesen, da sich auch zahlreiche Illustrationen im Buch befinden, die wirklich einfach und mit Liebe gemacht sind.


Für meinen Jungen von Jason Rosenthal, Paris Rosenthal
Für meinen Jungen ist ein wirklich einfaches und nettes Buch, welches ohne vieler Worte die Liebe zu einem Sohn ausdrücken kann. Er kann alles sein was er will und braucht sich für nichts schämen. Ich habe in letzter Zeit vor allem tolle Mädchenbücher gesehen und weniger was für Jungs, weshalb ich mich wirklich total über das Buch gefreut habe. Die Illustrationen sind wirklich wunderschön und weltoffen gestaltet. Ein Buch für kleine wie große Jungs und Söhne.
 
Der unglaubliche Rover von Roddy Doyle
Nun gut, der unglaubliche Rover ist zugegeben schon etwas alterschwach. Aber dennoch ist er sehr pflichtbewusst und verfolgt sein "Kacke-Einsammel-Geschäft" in Irland mit seinem Neffen Messi (ein etwas jüngeres Hündchen) sehr gewissenhaft. Die Hundekacke sammelt Rover für die Giggler (Hasenähnliche Gnome), die diese Hundekacke Leuten vor die Füße schmeißen, die böse zu Kindern waren. Als das sehr unternehmungsluastige Baby Emily der Familie Fleetwood verschwindet, ist Rover gleich hinterher. Es hüpft von der Lampe direkt in den Postsack der grummeligen Frau Postfrau, die mit dem Rad unterwegs ist und damit beginnt erst so richtig das Abenteuer. Das ganze führt Rover und Messi bis auf den Flughafen. Ob sie es schaffen, das kleine Baby Emily wieder mit ihrer Familie zu vereinen erfahrt ihr in dem Buch. Es ist wirklich sehr witzig aufgebaut und die Kapitel werden manchmal von Krackern unterbrochen. Das Buch ist so unkonventionell und erfrischend neu, sodass es wirklich Spaß machte, damit in der Wanne unterzutauchen.
  
Die Schwestern von Mitford Manor – Gefährliches Spiel

Das ist nun das zweite Buch um die Mitford Schwestern (die es ja wirklich gab) und dem Dienstmädchen Dulcie.
Es geht wieder um einen Mord. Zumindest sollte es das...
Adrian ist vom Turm gestürtzt. War es Selbstmord oder wurde er gestoßen?
Dulcie hatte mit dem Toten Streit bevor er umgebracht wurde und so scheint der Fall klar. Doch Louisa ist davon überzeugt, dass Dulcie die es schwer hatte in ihrem Leben (aus dem ersten Buch wissen wir ja, dass der Onkel sie praktisch verkauften wollte) diesen Mord bestimmt nicht begangen hat.
Irgendwie kann der Spannungsbogen nur am Ende aufrecht erhalten werden. Man befindet sich mehr im Leben der 1920er mit all den Parties der High-Society, als mit der Aufklärung des Mordes beschäftigt. Klar, im ersten Buch ging es da auch . Durch die Seiten in der Mitte des Buches geht die Story etwas zäh dahin und befasst sich nicht wirklich mit dem Mord. Es geht hauptsächlich um das Leben der 1920er und wirklich weniger um den Mord. Die Story nimmt nicht wirklich Fahrt auf und man kämpft sich wirklich durch. Es ist kein Buch, wo man erst Stunden später merkt, dass das Badewasser kalt ist und Schwimmhäute zwischen den Zehen wachsen... leider...

Die Klamm von Reinhard Kleindl
Oh nein... nicht schon wieder. Das ist der 2. Band um die Wiener Kiminologin Anja Stein. Natürlich hab ich das wieder nicht mitgekriegt. Das Buch hörte sich spannend an und ich hab nicht mitbekommen, dass es der zweite Band einer Reihe ist.
Auch egal, da man schnell reinkommt (auch wenn manche Sachen erwähnt werden, die man wohl nur aus dem ersten Band kennt) und Kleindl es wirklich schafft einen zu packen. Eine Familie verschwindet spurlos und Anja arbeitet eigentlich gar nicht mehr im Dienste der Polizei. Dennoch lässt sie der Fall nicht los und sie beginnt zu ermitteln indem sie sich selbst natürlich in Gefahr begibt. Eine Schlüsselrolle spielen seltsamerweise Ameisen, welche man in der Wohnung der verschwundenen Familie findet. Sonst will keiner was gesehen haben und wie so oft am Land, ist man eine eingeschworene Gemeinschaft...
Mir hat das Buch wirklich gut gefallen und ich hätte mir gewünscht, zuerst das erste Buch von Kleindl gelesen zu haben. Anja Stein ist auch eine wunderbare und leidenschaftliche Protagonistin, sodass es wirklich Spaß machte länger in der Badewanne mit Buch zu verweilen. Der Spannungsbogen wird aufrecht erhalten und es gibt tolle Wendungen in diesem Pageturner.


Mister Marple und die Schnüffelbande - Die Erdmännchen sind los von Sven Gerhardt
Dies ist nun also der ersehnte zweite Band von Mister Marple den Hamster mit der ermittlerischen Schnüffelbande. Diesmal geht es um einen weiteren tierischen Fall, denn die Erdmännchen im Zoo verschwinden. Dabei haben sie gerade Junge bekommen und wären die Attraktion im Zoo gewesen. Theo mit Hamster Mister Marple in der Hemdtasche und Elsa beschließen in den Zoo zu gehen um sich das ganze mal aus der Nähe zu betrachten und gleich kommt ihnen die Tierpflegerin verdächtig vor. Auch der Zoo-Direktor weckt das Interesse der Kinder, während Hamster Mister Marple noch auf sein Fressen konzentriert ist. Doch bald schon steigt Marple voll und ganz ein und nach jedem Kaptitel gibt es wie schon im ersten Band das Hamster-Protokoll indem man erfährt was Mister Maple von dem Fall denkt. Wieder sind die Kapitel sehr gut zu lesen und gerade richtig lang. Am Ende des Buches gibt es noch eine Anleitung, wie man am besten mit Tieren spricht. Wieder ein absolut gelungenes Buch mit witzigen Illustrierungen. Was ist mit den Erdmännchen passiert? Wer hat sie entführt oder sind sie freiwillig ausgebüxt? Absolut spannend und genial mit den süßen Erdmännchen!


*teilweise Rezensionsexemplare


Samstag, 29. Februar 2020

One Trend – Different Styles - All White - Fail!


So der Kleine schläft endlich, sodass dieser Blogpost auch noch an den Start gehen kann. 
Ja, also eigentlich sollten wir ja alle den Off-White Trend hier in Szene setzen und ich hatte auch schon meine weiße Jeans an, aber hab sie dann wieder ausgezogen...
Irgendwie fühlte ich mich in weißen Pulli und weißer Jeans wie Doktor Brinkmann für Arme. Es ging so gar nicht. 
Deshalb habe ich mich hier mal mit weißen Pulli und Sneakers rangetastet. 
Ich weiß nicht, ob man jeden Trend mitmachen muss und ob mir ein komplettes Weiß stehen würde, oder ob ich damit wirklich aussehe wie aus der Anstalt entflohen...







Ja, sorry vielleicht probiere ich doch nochmal die weiße Jeans mit nem off-white Pulli, damit es nicht so krass WEISS ist und man schon von 5km strahlt wie Naddels frisch polierte Zähne.
Ich glaube, dass ist genau der Punkt und das was man falsch machen kann, alles in einem Strahleweiß zu kombinieren. Das würde auch einfach zu hart wirken bei meiner Hautfarbe.

Mütze, Pulli und Schal: H&M
Mantel: HSE24
Jeans: BikBok
Sneakers: Nike by Deichmann



Aber meine Bloggerkolleginnen haben den Trend wirklich vorbildlich und grandios umgesetzt und ich werde ihre Tipps beherzigen und mich nochmal an den All White Trend herantrauen:

Freitag, 7. Februar 2020

Naturkosmetik Lieblinge - Best of 2019

Ich möchte euch meine absoluten Jahresfavoriten in Sachen Naturkosmetik vorstellen.
Meine Haut ist nun schon etwas älter und benötigt einfach etwas mehr von allem.
Vor allem bei Feuchtigkeit "trinkt" eine Haut ab 35 Jahren wohl viel mehr als eine junge 20jährige Haut.

Das Jahr über haben sich meine Naturkosmetik-Pflege-Lieblinge herauskritallisiert.


Santaverde Aloe Vera Toner Sensitiv. Ich liebe Santaverde, da sie statt Wasser das beste aus der Aloe Vera Pflanze verwenden. Der Toner hat mich eigentlich schon seit meiner Schwangerschaft begleitet, da ich hier besonders schlimme Haut hatte und schnell auf Alkohol (welcher oft in Naturkosmetik als Konservierungsstoff enthalten ist)  mit roten Flecken reagiert habe. Ihr bekommt Santaverde im Reformhaus oder bei Staudigl.

Nuori Protect+ Facial Cream enthält viele Öle, u.a. Omega 3,6 und 9, Jojobaöl und Sheabutter. Ich bin sowieso ein Gesichtsöl-Fan und wenn es auch gleich in einer Creme drin is, umso besser. Nuori kommt auch ganz ohne Konservierungsstoffe aus, weshalb sie immer frisch bestellt und verwendet werden sollte, da das Mindesthaltbarkeitsdatum dann ja nicht so lang ist. Dies ist gleichzeitig ein Vorteil und ein Nachteil. Vor allem für empfindliche Haut wie meine ist es super, da hier kein schlechter Alkohol (Cetearyl Alcohol ist enthalten, was aber ein guter Fettalkohol ist, welcher aus pflanzlichen Fettsäuren gewonnen wird und dadurch die Haut nicht austrocknet) und Co drin ist. Leider sollte man es immer frisch holen und kann es nicht auf Vorrat lagern. Dafür kann man sie bedenkenlos auch in der Schwangerschaft verwenden. Ihr bekommt die Creme und andere frische Nuori Produkte zB. bei Staudigl in Wien.


Bei Estelle & Thild mag ich vor allem auch die Öle, aber in Sachen Serum hatte ich letztes Jahr einige Lieblinge. So auch das Thirst Relief Serum welches die Haut mit Hyaluronsäure ordentlich mit Feuchtigkeit versorgt und schnell in die Haut einzieht. 
Estelle & Thild Produkte findet ihr unter anderem bei Marionnaud.
Hyaluronsäure ist überhaut das A und O bei älter werdender Haut. Irgendwie gibt es nichts besseres.


Dieses war auch in Speick Thermal Sensitiv Hyaluron Serum enthalten. Dieses war sehr ähnlich wie das von Estelle & Thild nur etwas flüssiger. Es lässt sich gut verteilen und hinterlässt ein angenehmes Gefühl auf der Haut.


Das Traubenkern Intensiv-Serum von der österreichischen Naturkosmetikfirma dieNikolai hat mich ebenfalls wirklich beeindruckt. Die Firma aus der Wachau geht in Sachen Bio sogar noch einen Schritt weiter und hat sogar eine Demeter Zertifizierung und ist bio-dynamisch. Es verwertet im eigenen Betrieb die Traubenkerne und presst aus ihnen das Öl für die Kosmetik. Abends habe ich manchmal auch nur dieses Serum verwendet, da es sehr reichhaltig für die Haut ist. Die Konsistenz ist hier dickflüssiger als bei den anderen Seren. dieNikolai gibt es zB. im Reformhaus



Als meine Haut mal so richtig einen Feuchtigkeitskick brauchte, kam mir die Weleda Wildrose 7 Tage Glättende Schönheitskur gerade recht. Weleda ist eine Marke die mich schon sehr lange beleitet und der ich auch voll vertraue. Auch in Sachen Babypflege liebe ich Weleda. Mein kleiner Hase leidet sehr stark an Neurodermitis und bald werde ich einen Blogpost darüber schreiben. Wir haben wirklich schon sehr viel probiert und leider mussten wir auch schon zu Cortison greifen. Aber gerade wenn sich die Haut müde und ausgelaugt fühlt und die Fältchen tiefer zu werden scheinen, liebe ich diese Kur total. Nicht nur der Duft ist Aromatherapie total!




Living Nature aus Neuseeland mit ihren Manukahonig begleitet mich auch schon ewig, wie es scheint. Da ich durch die Schwangerschaft einen Pigmentfleck im Gesicht habe, habe ich das Active Brightening Serum verwendet und ich glaube, dass er um einiges heller geworden ist, obwohl ich das Serum erst ein paar Monate verwende. Es duftet einfach himmlisch und da ich es nur auf dem Fleck verwende (morgens und abends), hält es ewig. Living Nature gibt es u.a. bei Müller.


Auch eine Marke die mich schon so lange begleitet. Ein All-time Favourit ist die LL Regeneration Cream, aber auch die Augenfältchencreme von Annemarie Börlind konnte mich überzeugen. Diese gibt es schon seit nun über 60 Jahren und war das erste Produkt, welches von Annemarie Börlind gelauncht wurde. Auch hier gibt es Produkte (vor allem von Dadosens) die ich auch für mein Baby verwende. Die Augenfältchencreme ist sehr reichhaltig und ich habe sie ausschließlich am Abend verwendet, wobei ich auch die Lider eingecremt und mit meinen Jaderoller bearbeitet habe.


Gleich mal vorweg: Dr. Grandel ist naturnahe Kosmetik (also ist Kosmetik die auf Parabene, Mineralöle, Silikon usw. verzichtet) und keine reine Naturkosmetik. Die Hyaluron Ampullen habe ich auch in einer Kur für eine Woche verwendet. Wobei mir vor allem die Hyaluron Moisture und die Hyaluron at Night besonders gut getan hat. Ich habe die Ampullen vor allem auf der Stirn und an den Mundfältchen verwendet, dann halten sie wirklich ganz gut für eine Woche.


Das waren soweit meine Lieblinge im letzten Jahr in Sachen Naturkosmetik. Ich möchte auch gerne meine Lieblinge in Sachen Baby und hier vor allem mit Fokus Neurodermitis und mein Best of Gesichtsöle vorstellen.

*teilweise PR-Samples

Samstag, 18. Januar 2020

{Gewinnspiel} New Year, New Chance - Weleda Winter Verlosung

Da wir kurz vor Weihnachten mit dem Zwerg im Spital waren und er auch seine erste Infusion bekommen hat, kommt das Gewinnspiel etwas spät.
Da wir danach auch ne fiese Erkältung erwischt haben, hab ich wirklich nicht ans bloggen denken können.
Also bitte entschuldigt, dass dies nicht zu Weihnachten gestartet hat und sich auch die anderen Gewinnspiele etwas verzögern (bei allen kann man jetzt bis 31.1.2020 mitmachen).

Heute schneit es ja zumindest, deshalb werde ich einfach ein Winter Gewinnspiel daraus machen.

Zu gewinnen gibt es drei Sets Weleda Naturverliebt Sets inklusive Paperblanks Kalender 2020. Das Weleda Set besteht aus:
  • Weleda Granatapfel Regenerationshandcreme
  • Weleda Everon Lippenpflege.



Was ihr dafür tun müsst:
  • Die Verlosung ist nur für Österreich, der Schweiz und Deutschland offen (ihr braucht also einen Wohnsitz in Österreich, der Schweiz oder Deutschland). Die Zustellung ist selbstverständlich auch kostenlos.
  • Weiters könnt ihr meinem Blog folgen. Ob über Google Friends Connect (GFC), Bloglovin, Instagram, Twitter oder Blog-Connect (BC) bleibt euch überlassen. Wollt ihr das überhaupt nicht, oder benutzt ihr keine Social Media Plattform, dann schreibt mir einfach eine E-mail: beautyglace@gmail.com mit Betreff: "Advent Weleda" - mails ohne diesen Betreff werden nicht berücksichtigt!!
  • Nächster Schritt: schreibt mir bitte einen Kommentar in diesen Blogpost, über Instagram oder per mail.
  • Die GewinnerInnen werden von mir per E-mail/Instagram PM verständigt, mit der Bitte mir ihre Lieferadresse (WICHTIG: bitte bei der Bekanntgabe der Adresse auch das jeweilige Land angeben, also Österreich, Schweiz oder Deutschland!) bekannt zu geben.
  • Sollten sich die GewinnerInnen innerhalb von drei Tagen nicht bei mir melden, wird die GewinnerIn neu ausgelost.
  • Rechtsweg und  Barablöse sind ausgeschlossen.
     

  • Das Gewinnspiel läuft bis 31.1.2020, 23:59 Uhr
     
 Viel Glück 🎅🎄⛄!

Samstag, 28. Dezember 2019

One Trend – Different Styles - Steppjacken

Heute hat mein kleiner Spatz Geburtstag und ist ein Jahr alt geworden.
Vor genau 10 Tagen waren wir im Spital mit einem ganz schlimmen Magen-Darm Virus. Deshalb ist hier auch etwas Stillstand gewesen. Heute wurde schnell geshootet und noch eine Torte für unseren Dude dekoriert und wieder mal kündigt sich Schnupfen bei ihm an.

Deshalb startet dieser Blogeintrag auch etwas später in der Nacht.
Diesmal geht es um Steppjacken. Ja, die meisten von ihnen tragen auf - aber ganz ehrlich - mir ist es egal ob ich wie ein Michelin Männchen aussehe.
Dafür kann ich mich in meine extra dicke "Rettungsweste" ala Back to the Future wunderbar einkuscheln und mir ist mit Rock auch nicht so kalt wie sonst.
Gerade bei den Festtagen versuche ich doch etwas öfters mal einen Rock oder ein Kleid zu tragen, da ich sonst ja immer in meinen Jeans (oder daheim in der Jogginger...) rumgammle.


 

Steppjacke in Feuerrot von Takko
Rock von Takko
Schal von Zara
Katzentasche von h&m

 Schaut auch bei meinen Blogger-Kolleginnen

 vorbei, um zu sehen wie toll sie den "Steppjacken" Style umsetzen!


Sonntag, 15. Dezember 2019

Gewinnspiel - 3. Advent 2019

Eine meiner Lieblingsnaturkosmetikmarken ist auf jeden Fall Living Nature aus Neuseeland. 
Sie haben oft Manukahonig in ihren Produkten, welcher vor allem bei meinen empfindlichen Gesicht Wunder gewirkt hat. 
Wie ihr wisst, vertrage ich manche Naturkosmetik nicht, weil diese oft Alkohol enthält. Mit der von Living Nature hatte ich bis dato da noch keine Probleme.

Ihr bekommt folgende Produkte:


Also genau das richtige für die kalte Jahreszeit. 


Was ihr dafür tun müsst:

  • Die Verlosung ist nur für Österreich, der Schweiz und Deutschland offen (ihr braucht also einen Wohnsitz in Österreich, der Schweiz oder Deutschland). Die Zustellung ist selbstverständlich auch kostenlos.
  • Weiters könnt ihr meinem Blog folgen. Ob über Google Friends Connect (GFC), Bloglovin, Instagram, Twitter oder Blog-Connect (BC) bleibt euch überlassen. Wollt ihr das überhaupt nicht, oder benutzt ihr keine Social Media Plattform, dann schreibt mir einfach eine E-mail: beautyglace@gmail.com mit Betreff: "Advent Nature" - mails ohne diesen Betreff werden nicht berücksichtigt!!
  • Nächster Schritt: schreibt mir bitte einen Kommentar in diesen Blogpost, über Instagram oder per mail.
  • Die GewinnerInnen werden von mir per E-mail/Instagram PM verständigt, mit der Bitte mir ihre Lieferadresse (WICHTIG: bitte bei der Bekanntgabe der Adresse auch das jeweilige Land angeben, also Österreich, Schweiz oder Deutschland!) bekannt zu geben.
  • Sollten sich die GewinnerInnen innerhalb von drei Tagen nicht bei mir melden, wird die GewinnerIn neu ausgelost.
  • Rechtsweg und  Barablöse sind ausgeschlossen.
     

  • Das Gewinnspiel läuft bis 31.1.2020, 23:59 Uhr
     
 Viel Glück 🎅🎄⛄! 

Achtung: Aufgrund eines Magen-Darm Virus waren wir alle samt Baby im Spital. Das Gewinnspiel zum 4. Advent kommt deshalb etwas später. Sorry dafür!

*PR-Sample

Donnerstag, 12. Dezember 2019

Gelesen - Bücher zu Weihnachten schenken

Ich persönlich finde ja, dass man Bücher jeden schenken kann. Die meisten Leute haben auch Bücher daheim. Ich habe richtig viele daheim und sollte wieder aussortieren und die offenen Bücherregale in der Stadt befüllen.

Bücher für Kinder

Da ich derzeit oft nur wenig Zeit zum Lesen finde, habe ich meine große Liebe in Kinderbüchern gefunden. Man kann sie richtig schnell lesen und ich lese sie teilweise auch schon der kleinen Zwetschke vor. Er hört total aufmerksam zu und findet es lustig, wenn ich eine lustige Stimme oder Grimassen dazu mache.

The Big Book of Adventure 
ist ein absolut wunderschön detailiertes Buch rund ums überleben in der Wildnis. Die wundervollen liebevoll gestalteten Illustrationen wurden im Dschungel in einem alten Camp in einer großen Metalldose gefunden. Um sie mit der Welt zu teilen, hat man sie mitgenommen und verlegt.
Man erfährt wie man aus einfachen Mitteln zum Beispiel eine Angelschnur bastelt, oder wie man mit wenigen Griffen und ein paar Ästen einen Unterschlupf bauen kann.
Der Einband ist genauso wunderschön gestaltet mit Golddetails und gibt einen kleinen Einblick auf das Innere.
So oft wie ich das Buch aufgeschlagen habe, so oft habe ich auch wieder neues entdeckt. 
Ein wirklich aufregend gestaltetes Buch mit liebe zum Detail! Ideal für kleine Abenteurer die auch gerne mal in einem Zelt übernachten.

Die Vanderbeekers retten Weihnachten von Karina Yan Glaser
Der Vermieter der Vanderbeeks möchte den Mietvertrag nicht verlängern und die ganze Familie aus dem Haus haben. Und das kurz vor Weihnachten!! Da beschließen fünf Kinder (deren Namen ich natürlich nicht behalten habe - ja Games of Thrones war ein Horror für meine Namensamnesie), dass sie hier nicht weg wollen und organisieren eine Petition aus der Nachbarschaft und versuchen den griesgrämigen Vermieter mit selbstgebastelten Dingen zu überreden.
Es ist so charmant und herzlich geschrieben, dass man die Familie einfach lieb gewinnen muss. Die gezeichneten Pläne des Hauses helfen wirklich zur Orientierung. Ich liebe ja solche Skizzen in Büchern! Ob der Vermieter sein Herz erweichen wird und es für die Famile ein kleines Weihnachtswunder gibt, wird natürlich nicht verraten. Auf jeden Fall ein tolles Buch für Weihnachten und die das es nicht Geschenke zu dieser Zeit des Jahres braucht, sondern ein Dach über den Kopf und eine Familie die das Herz erwärmt.

Theo & Friedrichsen – Honig geht immer von  Tanja Thordsen, Marc Timmer 
mit Illustrationen von Kawamura Yayo
Ein so süßes Buch über Freundschaft und deren Wert. Den sollte man schon den kleinsten Kindern in unserer schnelllebigen und materialistischen Gesellschaft erklären. Es gibt mehrere Geschichten im Buch rund um die zwei Bären Theo und Friedrichsen. Der eine wohnt im Baumhaus, der andere am Strand. Zusammen gehen sie Krabben fischen und erleben allerlei Abenteuer. Wenn der eine mal nicht so lust auf Abenteuer hat, wird er vom anderen Bären nicht unbedingt aus dem Bett geholt sondern auch mal miteinander gefaulenzt. Zwischendurch habe ich echt mal ordentlich lust auf eine große Tasse heißen Kakao mit Zimtsahne und Honig gehabt. Habe ich mir dann auch gemacht und ich kann es nur empfehlen. Das Buch übrigens auch! Die Illustrationen von Kawamura Yayo sind noch dazu so wahnsinnig zuckersüß.

Die Gäng vom Dach Andreas Hüging, Angelika Niestrath 
Wir haben die Audio CD zusammen gehört und sie ist richtig toll. Das beste ist die Stimme von Oliver Kalkofe und die tollen, lustigen Lieder. Wolle Waschbär und die Eule Lulu sind ein eingespanntes Team und Lulu begleitet Wolle bei seinen nächtlichen Streifzügen. Sein Traum vom Fliegen hat sich leider noch nicht verwirklicht. Auf der Suche nach etwas zum Essen treffen sie in einer Mülltonne auf den Mader Ecki. Zusammen entkommen sie den Wildschweinen und sind von nun an unzertrennlich.
Als nächstes gilt es Kaninchen Knolle aus seinem Gefängnis dem Käfig auf der Terasse zu befreien. Doch möchte dieser wirklich "befreit" werden?
Wahnsinnig tolle Geschichte über die Tiere der Nacht und über Freundschaft. Die Lieder und die Stimme von Oliver sind - wie bereits geschrieben - einfach der Hammer. Toll zum Mitsingen (im Heft in der CD gibt es auch die Lyrics).


Wer es von den Kindern gerne etwas gruseliger mag, der ist mit folgenden Büchern gut bedient:

Die Addams Family
Die Addams Family kennt ja wohl wirklich jeder. Die Bücher Reihe für Kinder mit dem Buch zum Film, oder alles über die Addams Familie - in der sich die Familie vorstellt - ist natürlich ein absolutes Must-Have für kleine Gruselfans. Auch als alle Mitglieder der Addams Familie zusammen einen Ausflug in die nächste Stadt machen, geht es drunter und drüber. Ich muss mir unbedingt den Film ansehen. Hier trifft die Familie auf eine Marklerin (Wednesdays neue Freundin in der Schule) die das Haus total umstylen möchte. Dazu kommt Wednesday auch noch mit rosa Einhorn-Haarclips nach Hause. Ja, die Aufregung bei Mortitia ist da natürlich groß, da sie befürchtet, Wednesday verbiegt sich um dazu zugehören.

Mortina von Barbara Cantini
In diesem Buch lernen Kinder, dass es nicht schlimm ist anders zu sein. Mortina ist ein kleines Zombiemädchen und wohn in einem gruseligen Schloss etwas abseits der Stadt. So gerne würde sie mit anderen Kindern spielen, aber ihre Tante erlaubt es nicht, da niemand von ihnen wissen darf (Yepp, sonst kommen die Dorfbewohner mit ihren Mistgabeln und Fackeln ;)). Dann belauscht Mortina mal andere Kinder an der Mauer und erfährt von Halloween. Sich zu verkleiden braucht man als Zombie ja nicht. Der ideale Zeitpunkt um mal andere Kinder kennenzulernen und mit ihnen um die Häuser zu ziehen! Dennoch muss sie aufpassen, dass man sie nicht entlarvt. Oder ist es am Ende gar nicht so schlimm ein Zombie zu sein?


Wundervolle Welt der Tiere
Was für ein wunderschöner Bildband ist das denn? Ich war so wahnsinnig geflasht von diesem Buch! Es hat seitlich goldene Blätter, wie bei einer Bibel und genau das ist es irgendwie. So wunderschön auch der Einband mit den Goldtieren und dem Lesebändchen. Einfach ein Traum für jeden Buchliebhaber, denn es macht wirklich was her. 


Darin findet man auf jeder Doppelseite ein Tier vorgestellt. Es ist wirklich ein wunderschönes Buch für Kinder und auch für Erwachsene die Tiere lieben. Ich habe mich wirklich total in dieses Buch veliebt und schlage es selbst immer wieder gerne auf. 


Für England-Liebhaber und Reisefans

Der Orient Express Bildband von  Benjamin Chelly, Guillaume Picon
Welcher Mann mag keine Züge. Yepp, Trainspotting. Also nicht der Film, sondern das richtige Trainspotting. Ich persönlich liebe Züge und bin kein Mann! Der König der Züge ist natürlich der Orient Express, welchen ich auch liebe als Agatha Christie Fan. Wie gerne würde ich einmal mit diesem Zug fahren! Für viele wird das natürlich nur ein Traum bleiben und da ist so ein wunderschönes Buch rund um die Geschichte des Zuges der Züge ein guter Trost. Hier gibt es wirklich auch wahnsinnig tolle Detailfotos vom Zuginterieur und großartige Infos und Einblicke zur Geschichte des Orientexpresses. Die Fotos sind so wunderschön gestaltet, dass man sie gerne aus dem Buch trennen und in der Wohnung aufhängen würde.

Fortnum & Mason A Very British Christmas
Das Traditionshaus in London kennt wohl jeder. Sehr empfehlenwert sind übrigens ihre Tins mit Biscuits als Souvenier für Freunde. In dem Buch gibt es allerdings genauso luxeriöse Rezepte wie im Traditionshaus. Also nix mit ordinären Sunday aka Christmas Roast. Die Rezepte sind teilweise richtig aufwendig und wohl eher was für Fortgeschrittene. Also eher nix für mich. Ich werde mir weiterhin die schönen Bilder anschauen und davon träumen. Ansonsten gibt es noch zahlreiche Geschichten rund um das Haus, wie auch die Rezepte.

Secret Places Südengland
Ja, ich liebe England und vor allem Südengland. Ich vermisse es etwas auf der Insel zu sein und würde mich echt freuen, nächstes Jahr mit Kind und Kegel wieder dorthin zu reisen.
Jetzt muss ich wohl von den Bildern leben bis dahin... Was wirklich leicht fällt, bei so wunderschönen Bildern wie in diesem Buch. Es werden teilweise schon sehr kuriose Örtchen in dem Buch vorgestellt und man darf auch einen Blick in einige Räume werfen, die man so wohl nie gesehen hätte. Ein richtig schöner Bildband der auch richtig Reiselust auf Südengland macht. Ich werde auf jeden Fall wieder viel Freude haben, die nächste To-See Liste zu starten und unseren Urlaub zu planen. 


Hier seht ihr den Orient Express Bilderband, sowie den Secret Places Südengland:


Für Selbermacher:

Tierisch zauberhafte Kinder-Accessoires
Das Buch ist nicht so ganz uneigennützig für Mamas wie mich. Also das Buch zu verschenken... Vornehmlich an Omas die Stricken, dass die Nadeln glühen. Mein Favorit ist das Bärencape für Babys. Wahnsinnig süße Ideen wie Hasenohr-Mütze und Fuchsschal. Dazu kleine Mäuseschuhe und Einhorncape. Ich kann es nicht erwarten, bis das erste entzückende Teil aus diesem Buch für meinen kleinen Babybären entsteht!

Alles für Weihnachten stricken & häkeln Deko für ein festliches Zuhause
Wirklich wunderschöne personalisierte Ideen für ein weihnachtliches Heim. Dazu kann man das ganze auch so gestalten, dass die Farben zur Wohnung passen. Es gibt kleine Weihnachtsbäumchen und Schneeflocken, usw. Auch Polster im Norwegerstil und vieles mehr in diesem Buch. Wirklich wunderschön festlich fotografiert. Macht richtig Lust vielleicht mal selbst wieder die Nadeln auszupacken... obwohl ich sowas absolut nicht gut kann.


Weihnachtsplätzchen
Ja damit ist wohl alles gesagt! Ich werde wohl einiges aus dem Buch probieren, wobei mir noch immer irgendwie die Zeit fehlt. Wir haben gerade Weihnachten-Halbzeit. Es gibt aber wirklich auch sehr einfache klassische Rezepte. Ich werde wohl auch die glutenfreien Varianten probieren, die es auch in diesem Buch gibt, was ich wirklich sehr toll finde, da sie dann Andi auch essen kann.

Papipedia von Christian Gaca
Speaking of... Ja, Daddys haben es auch nicht leicht. Davon kann der Autor ein Lied singen. Der Mehrfach-Papa gibt Einblicke aus der Sicht des Vaters. Ich muss gestehen, dass ich das Buch noch nicht gelesen habe, aber mein Mann hat einige Seiten daraus gelesen. Das Buch beginnt bereits mit der Schwangerschaft. Was ich besonders toll fand war, dass er auch das Thema Sex ansprach, was sonst kaum ein Buch rund ums Baby anspricht. Das Buch wertet nicht und ist nicht eine Schritt für Schritt Anleitung oder sonstiges. Zumindest habe ich oft die Erfahrung gemacht, dass Babybücher für Männer immer irgendwie so aufgebaut sind, als wären Männer Idioten und man müsse ihnen erstmal erklären was eine Windel ist und das die Welt keine Scheibe ist. Was mich persönlich immer etwas ärgert. Einige Dinge konnte mein Mann nämlich besser und er wusste teilweise auch besser Bescheid als ich. Nur weil man ein Kind in sich trägt, heißt das ja nicht, dass man alles von Grund auf weiß. So nach dem Motto Mama kann alles und Papa nix.
Kurzum, ich fand es toll, dass der Vater als vollwertiger, mündiger Mensch behandelt wird ;)

Warum Meerschwein die Welt retten von Christof Drexler
Ja, wir alle wollen den Klimawandel aufhalten und warten darauf, dass die Emissionen der großen Fabriken von unseren Politikern reduziert werden. Es ist leicht die Verantwortung dafür abzuwälzen "weil man ja alleine eh nix ändern kann". Genau das spricht dieses Buch an. Der einzelne kann etwas ändern. Es werden verschiedene Personen vorgestellt, die ein bisserl Klischees erfüllen, was auch durchaus so gewollt ist. Dabei erfährt man, dass "die Veganerin" nicht unbedingt die besten Karten in Sachen CO2 Emission Reduktion in der Hand hat. Es kann durchaus der Fleischfresser, der dafür nie auf Urlaub in den Süden fliegt, einen kleineren CO2 Fußdruck hinterlassen.
Man kann sich zum Schluss auch selbst bewerten und sehen, wieviel wir zur Klimaerwärmung beitragen. Tolles Buch, welches zum Denken anregt!

Erziehen ohne Schimpfen von Nicola Schmidt
Ich fand das Buch total interessant, muss aber auch gestehen, dass ich bis jetzt noch nicht wirklich was umsetzen konnte, weil ich noch ein Baby habe. Schimpfen musste ich natürlich auch noch nicht mit ihm, außer wenn er wieder nach der Steckdose greifen möchte (die selbstverständlich gesichert ist). Ich finde es toll, dass die Autorin immer Beispiele angibt, weil es für mich persönlch dann einfach verständlicher ist. Es ist wichtig Kindern zu erklären, warum dies oder jenes nicht geht und sie nicht wie "Idioten" betrachten. Eltern schimpfen nun einmal, weil sie einen harten Tag hatten und gestresst sind und genau dem sollte man entgegenwirken und durchschnaufen bevor man einfach schimpft. Ich bin noch nicht ganz durch, aber ich finde das Buch wirklich sehr informativ, vor allem als Neumama.


Bücher für Krimi-Liebhaber:

Die Tote mit dem Diamantcollier von Eve Lambert
Ich persönlich bin ein Fan von der Miss Fisher Serie im TV und war jetzt nicht voll begeistert von dem Buch. Grund war die Protagonistin Jackie Dupont. Sie ist einfach eine Wonderwoman. Sie kann alles. Sie kann Jujitsu und hat den schwarzen Gürtel und kann in einen Taucheranzug ins Meer obwohl kaum einer 1920 weiß, was ein Taucheranzug ist. Sie lässt ihren kleinen Hund (der natürlich Männer hasst) Sargent von Albert Freud höchstpersönlich behandeln, der Starfriseur der den Bob erfunden hat (welchen in Wirklichkeit Jackie erfunden hat) schneidet auch ihr Hündchen. Sie kann alles um als Frau in einer Männerwelt anerkannt zu werden. So scheint es, sollte aber in der heutigen Zeit nicht mehr vermittelt werden. Für mich ich das alles zu blasiert, weswegen ich nicht mit der Protagnoistin überhaupt nicht warm wurde. Dieses "you name it she can it" ging mir irgendwann gehörig auf den Keks.
Die Geschichte gefiehl mir allerdings ganz gut und ist einfach erzählt. Es geht um einen Mord auf der Yacht Celluloid. Die Gastgeberin Carla Tush, wird mitten in der Party tot aufgefunden. Das Diamantcollier fehlt von ihrem Hals, der offensichtlich stranguliert wurde. Jackie glaubt nicht, dass es Kit aka Christopher war, welcher ein Gemälde im Zimmer der Celuloid gefälscht hat (was Jackie als Detektivin für gefälschte Gemälde natürlich sofort durchschaut hat). Er hat auch seine Frau Diana kürzlich verloren, die sich auf der Titanic befunden hat. Zufällig sieht Jackie ihr sehr ähnlich. Ist Jackie die verflossene Diana?
Die Kapitel wechseln zwischen Jackie und Kit und vor jedem Kapitel gibt es noch etwas Korrespondenz die auch immer etwas mehr Aufschluss über die Geschichte von Kit und den Fall.



Unter Wölfen von Alex Beer
Alex Beer schreibt wirklich immer packende Bücher und absolute Pageturner. Bis jetzt fand ich noch keines fade.
Diesmal beschreibt sie nicht Kriminalfälle nach dem 1. WK sondern im 2. WK um 1942.
Das Buch ist dennoch total anders als die Kriminalfälle um August Emmerich.
Hier geht es um eine jüdische Familie, die ins Konzentrationslager gebracht werden soll. Der Sohn der Familie - Isaak Rubenstein - bittet seine Freundin Clara, welche für den Widerstand arbeitet um Hilfe. Seine Familie kann gerettet werden und er schlüpft nun in die Rolle eines deutschen Geheimpolizisten Adolf Weissmann. Es gelingt ihm wunderbar in seine Rolle zu schlüpfen und geht bei den Nazis ein und aus. Er ist sozusagen ein Schaf im Wolfspelz.
Als eine Schauspielerin, welche die Geliebte eines hochrangigen Nazi ist,  tot aufgefunden wird fängt Rubenstein/Weissmann zu ermitteln an.
Das Buch zeigt, dass ohne Moral und mit Macht, die Wahrheit keine Rolle spielt. Schnell ist ein Bauernopfer gefunden und mit der nötigen Folter ist dieses auch bereit alles zu gestehen.
Mein Vater hat das Buch auch schon gelesen und musste es teilweise aus der Hand legen, da es ihm zu spannend und zu real erschien und er sich so hineingelebt hat.
Ich persönlich fand einen tollen Lesefluß und es war wirklich wieder grandios geschrieben. Auch Isaak Rubenstein ist ein Protagonist mit den man sich schnell anfreundet (ähnlich wie bei August Emmerich) mitfiebert und mitzittert.
Alex Beer hat wie immer gut recherchiert und einen aufregenden Charakter geschaffen, der am Rande eines Vulkans spaziert und droht von ihm verschlungen zu werden.


Gefürchtet von Dean Koontz

Koontz ist auf jeden Fall einer meiner Lieblingsautoren. Wann immer man einen packenden Thriller in der Hand halten will, sollte man zu seinen Büchern greifen und ich wurde selten enttäuscht. Er ist bekannt wie ein bunter Hund und in etwa in einer Liga mit Stephen King.
Was man allerdings nicht gleich erraten konnte war, dass dies bereits der dritte Band einer Reihe um die FBI-Agentin Jane Hawk ist. Allerdings muss man nicht vorrangig beide vorherigen Titel gelesen haben um der Story zu folgen. Es geht eben um Jane Hawk, die hinter einem Mann her ist, welcher sozusagen auf den ersten Blick ein "Heiratsschwindler" zu sein scheint. Sie sucht seine Exfrau Sarah auf und bittet sie um Hilfe den Ex zu schnappen. Diese ist dazu gerne bereit, da er ihr ganzes Geld weggenommen hat und sie einigen Typen überlassen hat, die sie tagelang in der kalten Wanne mit Elektroschocks gefoltert haben.
Die Kapitel um Jane wechseln sich mit den Zwillingen und Schriftstellern Sanjay und Tanuja ab. Deren Nachbar ist Polizist und besucht sie mit ein paar Männern, die Sanjay etwas inizieren wollen. Doch Tanuja kann ihn retten und gemeinsam begeben sie sich auf die Flucht vor den Männern die beide zum Schweigen bringen wollen. Beide Erzählstränge werden immer dichter miteinander verwoben. Es geht um die die mächtigen Arkardier, eine Art Geheimbund, welcher schon unterschiedliche Behörden, Geheimdienst, FBI und Polizei unterwandert haben.
Im Großen und Ganzen mochte ich den Thriller sehr. Vor allem Jane die ihren Sohn Travis beschützen möchte und gleichzeitig den Ring der Arkadier zerschlagen will, kam als eine sehr starke und eigenwillige Protagonistin gut rüber. Dennoch hat mich der Schluss etwas unbefriedigt zurückgelassen. 

Teilweise Rezensionsexpemplare

{Gelesen und gespielt} Bücher und Spiele im März 2020

Ja, zurzeit sieht es nicht gerade sonnig aus und das damit nicht das Wetter gemeint ist, ist wohl jedem klar. Wir bleiben derzeit daheim un...